Microsoft Word für macOS kann nun PDF-Dokumente bearbeiten

0

Microsoft hat heute ein neues Inisder-Update für die Office-Suite unter macOS ausgerollt. Die Insider im Slow Ring erhalten nämlich für Word eine neue Funktion, die unter Windows 10 seit längerer Zeit zur Verfügung steht.

Wie das Unternehmen im Changelog mitteilt, kann Microsoft Word unter macOS nun PDF-Dokumente bearbeiten. Dabei werden die Dokumente in ein Word-Dokument umgewandelt und die Textinhalte können bearbeitet werden. Solange das Dokument textbasiert ist und nicht eingescannt wurde, hat Word nun auch auf dem Apple-System  die Möglichkeit, den Text zu bearbeiten.

Außerdem neu ist, dass nun das Co-Authoring von Word-Dokumenten mit Makros unter macOS unterstützt wird. Andere Teile der Office-Suite für macOS haben ansonsten keine derart umfangreichen Neuerungen erhalten.

Die neue Build trägt Versionsnummer 16.29 und soll laut Microsoft schon seit dem 30. August als Insider-Update verfügbar sein. Es ist davon auszugehen, dass es demnach nicht mehr allzu lange dauern wird, bis Office 365-Nutzer unter macOS das Feature als Update bekommen.

> Office 365 Home im Preisvergleich

> Office 365 Home kaufen bei Amazon


Enthält Partnerlinks.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: