Windows 10 ARM für Lumia: Mobile Shell macht enorme Fortschritte

2

Microsoft hat Ende 2016 die Produktion der Lumia-Smartphones eingestellt, nachdem man noch im Februar desselben Jahres mit dem Lumia 650 das letzte Windows 10 Mobile-Gerät auf den Markt gebracht hatte. Seitdem wird das Betriebssystem von Microsoft nicht mehr mit neuen Funktionen versorgt, sondern nur mit Sicherheitsupdates versorgt.

Die Modder-Community hat sich den verwaisten Zustand des Systems zunutze gemacht und konnte zahlreiche Möglichkeiten finden, andere Betriebssysteme zu installieren. Die Portierung von Windows 10 ARM ist zu 90 Prozent abgeschlossen mit beinahe vollständig funktionaler Hardware und Software. Die Pflicht ist jedenfalls erfüllt, denn Windows 10 ARM läuft auf den Lumia 950, Lumia 950 XL sowie auch dem Acer Jade Primo mittlerweile richtig gut. Nun folgt die Kür, die da lautet, Windows 10 am Desktop für mobile Geräte zu optimieren.

Hierfür hat sich ein Entwickler die Mühe gemacht und hat die Mobile Shell für Windows 10 ARM entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine Anwendung, welche das Interface von Windows 10 für mobile Geräte optimiert. Die Mobile Shell hat in letzter Zeit enorme Fortschritte gemacht und bietet mittlerweile eine Vielzahl an UI-Elementen vom Smartphone-Betriebssystem der Redmonder. Dabei wird der Tablet-Modus so umgestellt, dass dieser an Windows 10 Mobile erinnert. Für die Smartphones gibt es eine Akku- und WLAN-Anzeige in der Statusleiste, die bekannten Onscreen-Tasten am unteren Ende des Bildschirms sowie Benachrichtigungsbanner wie auf Smartphones.

Damit macht Windows 10 ARM für die Lumia-Smartphones echte Fortschritte, allerdings ist an einen produktiven Einsatz des Systems noch nicht zu denken. Während man durchaus sagen kann, dass nun alles zu einem gewissen Grad funktionstüchtig ist, darf man keine wirkliche Stabilität oder gar gute Performance erwarten. Momentan steht die Mobile Shell als eine frühe Alpha-Version auf Github zum Download bereit. Die Mobile Shell beschleunigt tatsächlich die Bedienung des Windows-Systems etwas, ist allerdings auch ziemlich weit von einer produktiven Einsatzmöglichkeit entfernt.


Quelle: Github

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Dustynation Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dustynation
Mitglied
Dustynation

Klingt mittlerweile echt genial was die Hobby Entwickler dort leisten.
Schade, dass MS hier nicht selbst etwas auf die Beine stellt. Mal schauen ob mit One Core nicht doch noch ein UI für kleine Bildschirme geliefert wird. So nebenbei 😜 damit würde MS sich bei der Community durchaus beliebter machen.

hi950
Mitglied
hi950

Microsoft sollte endlich den Mitarbeiter erlauben, die Community bei ihren Bemühungen zu unterstützen, Windows on ARM auf möglichst vielen bereits existierenden ARM Mobilgeräten stabil und komfortabel nutzbar zum Laufen zu bekommen, inklusive Smartphones. Das Microsoft Management sollte es nach so vielen katastrophalen Fehlschlägen und der geballten Kritik seit über einem Jahrzehnt endlich mal begreifen, daß kein Mensch je eine weitere Windows Version für ARM Geräte will, die sowohl zu bisherigen Geräten als auch zu bisheriger Software inkompatibel ist und lediglich Windows mit alten und schlechten Designmustern der Konkurrenz verschmutzt. Sämtliche Arbeiten, die zu derartigen für Anwender, Entwickler, Gerätehersteller und Microsoft… Read more »