Surface Pro X vorbestellen: ARM-Surface kommt am 19. November

6

Im Zuge des heutigen Surface Events hat Microsoft wie erwartet einige neue Geräte vorgestellt. Hierzu zählt natürlich das neue Surface Pro 7, der Surface Laptop 3 und auch das Surface Pro X, gesprochen wie geschrieben.

> Surface Pro X vorbestellen

Damit springt auch Microsoft nach der ersten Vorstellung Ende 2016 auf den Windows 10 ARM-Zug auf. Ermöglicht wird dies interessanterweise durch einen eigenen Microsoft SQ1-Chip, wo das Unternehmen einen Snapdragon-Prozessor mit einem eigenen AI-Chip kombiniert. Mit Microsofts eigener AI-Engine sollen einige spezielle Funktionen “künstlicher Intelligenz” ermöglicht werden, welche Microsoft auf der Keynote mit der Korrektur der Augen-Position in Videotelefonaten demonstrierte.

WindowsArea.de Podcast zum Thema

Damit können die ARM-basierten Windows-Geräte erstmals auch mit der Intel-betriebenen, mobilen Konkurrenz mithalten. Weitere Spezifikationen nannte der Konzern nicht auf der Konferenz, jedoch konnten wir diese dennoch für euch in Erfahrung bringen. Auf der Seite mit den Vorbestellungen bei Microsoft sind keinerlei technische Daten gelistet. Das Produkt wurde bislang auch nicht für den Markt zertifiziert.

Surface Pro X Spezifikationen

  • Display: 13-Zoll, 2.880 x 1.290, PixelSense
  • Prozessor: Microsoft SQ1 ARM-Chip, Snapdragon-basiert + AI Co-Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 8 / 16 Gigabyte LPDDR4x
  • Speicher: 128 / 256 / 512 Gigabyte
  • Anschlüsse: 2 x USB-C, Surface Connect
  • Akkulaufzeit: 13 Stunden
  • Sonstiges: neuer Surface Slim Pen

Der ressourcenschonende, lüfterlose Chip ermöglicht neben langen Akkulaufzeiten auch einen erheblich dünneren und leichteren Formfaktor. Neben dem deutlich reduzierten Rand rund um das Display ist das Surface Pro X auch deutlich dünner als sein großer Bruder, das Surface Pro 7.

Surface Pro X: Preis und Erhältlichkeit

Microsoft hat das Surface Pro X im offiziellen Store ab einem Preis von 1.149 Euro gelistet. Damit ordnet es sich auf einer Stufe mit dem Einsteiger-Modell des Surface Pro 7 ein. Das Surface Pro X wird ab dem 19. November 2019 ausgeliefert.

> Surface Pro X vorbestellen

> Surface Pro X im Preisvergleich


Enthält Partnerlinks.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

6
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
2 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
Comando LosTioztk69Chris RomedDrummyRT Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Comando LosTioz
Mitglied
Comando LosTioz

Mein Sohn der grade mit dem Studium angefangen, legt schon einmal das Geld zur Seite. Tolles Gerät.

tk69
Mitglied
tk69

Warum? Wenn es keine Software gibt? 0.o

DrummyRT
Mitglied
DrummyRT

Kann mir jemand sagen, welches Betriebssystem und evtl. mit welchem Umfang es im Vergleich zu Windows 10 Pro haben wird?

Chris Romed
Mitglied
Chris Romed

Win10 Arm kommt als Betriebssystem

DrummyRT
Mitglied
DrummyRT

Inwieweit unterscheidet es sich vom normalen Windows 10?

tk69
Mitglied
tk69

Und das wird kein Vorteil sein. Da werden sicherlich Win-User zum Surface Pro 7 greifen:
-Intel-Software läuft auf dem Pro 7
-ARM-Architektur hat schon mal versagt.