Windows Phone 8.1: Windows Store schaltet ab

10

Windows Phone 8.1 wird bereits seit 11. Juli 2017 offiziell nicht mehr unterstützt. Das bedeutet: Seitdem bekommt das einst durchaus beliebte mobile Betriebssystem von Microsoft keine Sicherheitsupdates.

Zu bedeuten hat dies allerdings rein gar nichts, denn selbst das noch unterstützte Windows 10 Mobile bekommt keine Sicherheitsupdates mehr.

Windows Phone Store schließt am 16. Dezember

Der nächste herbe Schlag für die Windows Phone-Plattform ist nach dem Support-Ende die Schließung des App Stores. Der Windows Phone Store wird ab dem 16. Dezember 2019 unter Windows Phone 8.1 abgeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt wird die Funktionalität des Betriebssystems stark eingeschränkt sein.

Folgende Dinge werden nach der Abschaltung nicht mehr funktionieren:

  1. Neue Apps können nicht mehr auf das Smartphone heruntergeladen werden.
  2. Updates können nicht mehr heruntergeladen und installiert werden.
  3. Neuinstallation von Apps wird nicht mehr möglich sein.

Somit werden Nutzer keinen Zugriff mehr haben auf Apps, was allerdings auch folgendes bedeutet: Anwender werden nach dem 16. Dezember 2019 nicht mehr in der Lage sein, den Upgrade Assistenten für Windows 10 Mobile herunterzuladen.

Wer bis dahin auf einem kompatiblen Lumia kein Update mehr macht, wird auf Windows Phone 8.1 zurückbleiben. Sideloading von Apps wird zwar unter Umständen möglich sein, ist allerdings nicht gerade kundenfreundlich.

Viele Nutzer, die noch Windows Phone 8.1 verwenden, dürften von dieser Neuigkeit tatsächlich überrascht werden. Es sind noch zahlreiche Nutzer mit ihren alten Smartphones unterwegs, was angesichts des Marktanteils von Windows Phone 8.1 im Jahr 2014 kein Wunder ist. In vielen Ländern war das System zweistellig, als Microsoft beschloss, den Stecker zu ziehen.


Danke an Armin und Tourniquet für den Tipp!

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments