Cortana eingestellt: Mobile Apps und Launcher-Integration nehmen Abschied

24

Als digitale Assistentin auf mobilen Geräte wird es Cortana schon in naher Zukunft nicht mehr geben. Windows 10 Mobile wird ab Dezember nicht länger unterstützt und auch die Cortana-Apps für Android und iOS stehen vor dem Ende.

Kürzliche Gerüchte über eine Entfernung von Cortana aus dem Microsoft Launcher hat der Konzern heute offiziell bestätigt. Man geht allerdings noch weiter: Cortana für Android und iOS wird ebenfalls entfernt.

Cortana offiziell eingestellt

Ab dem 31. Januar 2020 wird der Microsoft Launcher ohne Cortana-Integration daherkommen. Der Konzern wird eine aktualisierte App bereitstellen, wo Cortana nicht mehr vorhanden ist. Außerdem werden am 31. Januar 2020 die offiziellen Cortana-Apps für Android und iOS eingestellt. Konkret heißt das: Die Apps werden nicht länger funktionieren, Erinnerungen, Aufgaben und Listen werden nicht mehr abrufbar. Unter Windows 10 werden diese aber weiter bereitstehen.

Die Nachrichten erreichen uns von offiziellen Support-Seiten von Microsoft. Diese wurden bislang nur in Australien, Kanada und Großbritannien bereitgestellt. In anderen Regionen gibt es entsprechende Einträge nicht. Es könnte also noch sein, dass Cortana in gewissen Regionen bereitstehen wird. Genauso gut ist aber möglich, dass die Support-Artikel einfach noch nicht in andere Sprachen übersetzt wurden oder die Mitarbeiter noch keine Lust hatten, sie dort bereitzustellen.

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
24 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
sunnymarx
8 Monate her

Sollen sie halt jetzt Nägel mit Köpfen machen und Cortana komplett aus dem Windows-System schmeißen. Ansonsten machen sie sich nur lächerlich.

defected85
8 Monate her

Ich bin gespannt, wie das mit den Surface Headphones funktionieren wird, die ja auf Android zwingend die Cortana App benötigen.

msouruser
Reply to  defected85
8 Monate her

Du hast keine Surface Headphones. Hallo Herr Ude.

defected85
Reply to  msouruser
8 Monate her

Ude?

h3nni
8 Monate her

Hab Sie nur noch für Erinnerungen benutzt, denn für alles andere war sie nicht mehr zu gebrauchen.

ahoiiiiiiii
8 Monate her

Alexa <3

defected85
Reply to  ahoiiiiiiii
8 Monate her

Alexa gefällt mir auch am besten.
Nutzen werde ich trotzdem keinen der Assistenten.

msouruser
Reply to  ahoiiiiiiii
8 Monate her

Echt jetzt?

ahoiiiiiiii
Reply to  msouruser
8 Monate her

Klar!

spaten
8 Monate her

Seit ich auf Android umgestiegen bin hab ich Cortana so gut wie nicht mehr genutzt, da ihr Funktionen so sehr beschnitten sind, dass ich die nicht mehr brauchen kann. Das von mir meistgenutze Feature, ort basierte Erinnerungen, funktionieren schon seit langer Zeit nicht mehr und macht Cortana obsolet. Wieso kann man solche Erinnerungen dann nicht wenigstens in ToDo oder so einbauen…???
Und was wird jetzt aus der Steuerung meiner Surface headphones? Die sind unter Android auf Cortana angewiesen (eq, fw Updates, etc).

jogi-k
Reply to  spaten
8 Monate her

Und meine beiden invoke’s? Ich nutze sie täglich mehrmals für viele Dinge.

h3nni
Reply to  spaten
8 Monate her

Also die ortsbasierenden Erinnerungen, die ich mit Cortana angelegt habe, werden auch in der ToDo als Aufgaben angezeigt. Es steht dann als Notiz der Ort da. Ich glaube aber nicht, dass die Erinnerung auch wirklich aufploppt, da wie gesagt der Ort nur als Notiz dran hängt.

msouruser
8 Monate her

Offtopic: Es bietet sich ja kaum mal die Gelegenheit. Aber in diesem folgenden Artikel auf golem.de wurde eine kleine beiläufige Erwähnung für mich zur Hauptsache des Artikels. Vielleicht auch, weil die Auseinandersetzung Linux oder Windows um die es im Artikel ging und die Argumente gegen Windows immer dieselben an den Haaren herbeigezogenen aus dem Linux-Lager stammenden sind. Viel interessanter war der Part als Bill Gates ins Spiel kam. Liest selbst, hier der Artikel:

https://www.golem.de/news/von-microsoft-zu-linux-und-zurueck-es-gab-bei-limux-keine-unloesbaren-probleme-1911-144917.html

spaten
Reply to  Albert Jelica
8 Monate her

Ich hab das Interview angefangen und im ersten Absatz so viel Müll gelesen, dass ich erstmal eine Pause brauchte. Ich stimme dir voll zu, Albert.

msouruser
Reply to  spaten
8 Monate her

Ja, habe ich ja auch so kommentiert. Aber habt ihr den Absatz mit Bill Gates nicht gelesen? In welchem Equipment er zu der Verhandlung auftritt? Hatte das mit dem Event zu tun, den er in München besuchte? Oder lässt er sich immer so komfotabel wie unscheinbar kutschieren? Das war der interessante Teil des Artikels, den ich meinte. Den anderen Schwachsinn kennt man doch. Dass ein OB in einem Atemzug zugibt, von IT keine Ahnung zu haben, aber Windows als ein Sicherheitsrisiko darstellt, spricht doch für sich. Das hat man später bei der Nachbearbeitung des Interviews ganz sicher noch so hinzugefügt.

msouruser
8 Monate her

Was denn jetzt? Eingestellt oder neue App mit fortschrittlichen Funktionen, mit denen Cortana den Sprachassistenten der Konkurrenz mindestess um einen Schritt voraus ist? Ist das Teil der Deals mit Google und Samsung? Oder begeht Bill Gates damit gerade seinen nächsten großen Fehler? ?

Desmo
Reply to  msouruser
8 Monate her

Was hat Bill Gates damit zu tun?

msouruser
Reply to  Desmo
8 Monate her

Gute Frage! Was hat Bill Gates mit Microsoft zu tun?

roidanton
Reply to  msouruser
8 Monate her

Ich denke etwa so viel wie der OP mit dem Thema Windows Allgemein.

Dada
8 Monate her

Habe diese Damen nie gebraucht geschweige denn benutzt, von daher gute Entwicklung…

Dustynation
8 Monate her

?

tk69
8 Monate her

Brauch auch kein Mensch… Ich denke, dass werden die auch am Traffic ihrer Server erkannt haben.

roidanton
8 Monate her

War klar… Und ganz klar gelogen als „Die Stimme“ gegangen ist, von wegen das dies nicht das Ende wäre…