WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Hardware

Dringendes Firmware Update: HP SSDs schalten nach 32.768 Stunden ab

Wer eine SSD von HP Enterprise im Einsatz hat, sollte demnächst ein dringendes Firmware-Update installieren. Das Unternehmen hat nämlich an seine Kunden eine Warnung ausgegeben, dies umgehend zu tun.

Konkret geht es um verschiedene HP Enterprise SSDs, die in unterschiedlichen Server-Produkten zum Einsatz kommen. HP Enterprise erklärte, dass die SSDs nach einer Einsatzzeit von drei Jahren, 270 Tagen und 8 Stunden ihren Dienst quittieren. Vorausgesetzt, die Firmware Version HPD8 ist auf den Geräten installiert. Der Hersteller wurde von einem Zulieferer am 15. November über das möglicherweise auftretende Problem informiert.

Der Fehler dürfte mit einem 16-bit Controller innerhalb der SSDs zusammenängen. 23.768 ist nämlich der Maximalwert eines negativen Integers bei 16-bit Computern. Während die meisten Systemadmins relativ schnell von den Fehlern erfahren dürften und das notwendige Firmware-Update einspielen werden, ist der Bug doch kurios. Ein minimaler Fehler bei der Programmierung eines SSD-Mikrocontrollers kann dazu führen, dass das Speichermedium schon nach etwas mehr als vier Jahren den Geist aufgibt.

HPE hat eine offizielle Support-Seite eingerichtet, wo die betroffenen Modelle aufgelistet sowie das Firmware Update zum Download verfügbar ist. Wer das Update nicht installiert, riskiert, dass die SSD in naher Zukunft nicht mehr funktionieren wird.

Related posts
Hardware

Nutzung von Fitbit-Geräten setzt bald Google-Konto voraus

Hardware

Dell XPS 15 2022 Unboxing: Erster Eindruck von Dells Flaggschiff-Laptop

Hardware

Project Volterra: Microsoft präsentiert seinen ersten ARM-Mini-PC für Entwickler

Hardware

Lenovo präsentiert neue Yoga-Laptops und einen All-in-One

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments