Mobile PC-Verliererkoalition? Intel und MediaTek verkünden Partnerschaft

0

Intel mag zwar weiterhin der größte Prozessorhersteller für mobile PCs sein, allerdings bekommt man von mehreren Seiten ordentlich Druck. AMD hat im Desktop-Segment seit Ryzen enorm dazugewonnen und beginnt nun langsam auch im Notebook-Sektor Fuß zu fassen.

Beide Hersteller haben allerdings die Chance verpasst, sich im Smartphone-Markt zu etablieren. Qualcomm ist hier der große Marktführer, wobei Samsung, Apple und Huawei zum Teil in ihren Geräten auf eigene Chips setzen. Wer im mobilen Markt noch Prozessoren baut, fällt bereits in die Kategorie „Andere“. Neben des erhöhten Drucks auf Intel durch AMD hat auch die Partnerschaft zwischen Microsoft und Qualcomm rund um Windows 10 ARM zweifellos zum Ziel, die mobile PC-Alleinherrschaft von Intel zu brechen.

> AMD Rzyen Laptops im Preisvergleich

Die eigen 5G-Modem-Sparte hat Intel kürzlich an Apple verkauft und die Fortentwicklung eingestellt. Um dennoch im PC-Markt eigene Prozessoren mit 5G-Modems ausrüsten zu können, hat der Prozessorhersteller nun eine neue Partnerschaft angekündigt. Intel wird künftig hierfür nämlich mit MediaTek zusammenarbeiten.

Man entwickelt gemeinsam 5G Modems, welche in Zukunft in Windows 10-PCs zum Einsatz kommen werden. Die ersten Hersteller werden die Modems im Jahr 2021 in ihre Notebooks mit Windows implementieren. Hierzu werden Dell und HP zählen. Interessant ist diese Koalition allemal, vermeidet Intel damit doch um jeden Preis, die Modems von Qualcomm einkaufen zu müssen. Bis 2021 wird sich im PC-Markt sehr viel tun und jene zwei Partner, deren Marktanteile sich in den letzten Jahren nur negativ entwickelt haben, könnten am Ende als die Gewinner hervorgehen. Insbesondere dann, wenn sich Windows 10 ARM – so wie bisher – nicht vom Fleck bewegt.


Quelle: Intel

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: