Satya Nadella ist Geschäftsmann des Jahres

3

Fortune hat kürzlich das Ranking für die Business Person of the Year für 2019 veröffentlicht. An deren Spitze findet sich Microsoft CEO Satya Nadella.

Das Wirtschaftsmagazin schreibt, er habe einen Umbruch in Microsofts Unternehmenskultur eingeleitet und einen komplett anderen Führungsstil eingenommen als Steve Ballmer oder Bill Gates zuvor. Sein Stil brachte auch Erfolge mit, darunter beispielsweise die Tatsache, dass Microsofts Marktkapitalisierung, die eine Billion Dollar Marke überschritten hat.

Fortune schreibt des Weiteren, Nadellas Erfolg rühre daher, dass er die Fähigkeiten seines Leadership Teams anerkennt und einzusetzen weiß. „Es ist nicht so, dass Nadella ein Ego fehlt, aber die soliden finanziellen Ergebnisse, die sein Unternehmen erzielt hat, geben ihm unbestreitbare Prahlereirechte.“, schreibt das Magazin.

Die Methodik, wie man die Geschäftsperson des Jahres auswählt, basiere auf 10 finanziellen Faktoren, darunter den erzielten Gewinn für Aktieninhaber. Im Anschluss daran sucht man nach Führungspersonen, die aus der Masse herausstechen.


Bildquelle: TechRadar

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

3
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
AndrovoidbackpflaumeArmin Osaj Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
backpflaume
Mitglied
backpflaume

Er hat für einen riesigen Aufschwung gesorgt und viele hochkarätige Deals abgeschlossen. Natürlich hat er das verdient. Jedoch ist Microsoft unter ihm auch langweiliger geworden für „Fans“ und Consumer im allgemeinen. Langweilig heißt aber eben nicht schlecht.

Androvoid
Mitglied
Androvoid

„Die Methodik basiere auf 10 finanziellen Faktoren, darunter den erzielten Gewinn für Aktieninhaber“! Der Satz sagt doch alles! Da herrscht bloß kurzfristiges finanzielles Börsen-Denken und zukünftig viel entscheidendere Faktoren, wie langfristiges Bewahren von Bedeutung und Marktstellung werden da außer Acht gelassen. Abseits von bloß kurzfristig finanziellem Aktionärsdenken völlig wertlos und vielleicht hat da sogar Nadella selbst etwas „nachgeholfen“… „Guter Geschäftsmann!“.. 😉

Armin Osaj
Editor

Guter Geschäftsmann das ist er, ja.