Windows 10

Windows 10 ARM: Microsoft soll an 64-bit Emulation arbeiten

Die Rezensionen des Surface Pro X lesen sich bekanntlich nicht gerade positiv. Dies hängt unter Anderem damit zusammen, dass es Verwirrung rund um die Kompatibilität von Programmen mit Windows 10 ARM gab. Insbesondere die Tatsache, dass 64-bit Desktop-Programme auf x86-Basis nicht laufen sorgte für Kritik.

In Zukunft könnte sich in Bezug auf die Kompatibilität zu Win32-Programmen etwas tun. Wie ein Bericht der Kollegen von Neowin andeutet, könnte eine 64-bit Emulation auf dem Weg sein auf die Plattform. Laut deren Quellen bereite Microsoft die Funktionalität für die erste Jahreshälfte 2020 vor. Vermutlich wird die Emulation der 64-bit Programme noch größere Auswirkungen haben auf die Performance.

Dennoch wäre grundsätzliche Kompatibilität zu den 64-bit Programmen ein Schritt in die richtige Richtung. Idealerweise sollten aber Entwickler ihre Anwendungen und Desktop-Programme für ARM64 kompilieren, so wie das bereits bei Chrome, Edge, Firefox und Adobe Fresco der Fall ist. Die Liste an Anbietern mit ARM64-Programmen ist allerdings außerordentlich kurz. Die Kompatibilität zu 64-bit Programmen wird nämlich das Problem nicht lösen, dass Nutzer für ihr Geld weiterhin nicht die Performance bekommen, die preislich ähnlich hoch angesiedelte Intel-Maschinen bieten.


Quelle: Neowin

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments