Offiziell: Cortana wird außerhalb der USA eingestellt

16

Microsoft hat kürzlich gegenüber Medien offiziell bestätigt, dass Cortana für iOS und Android in allen Regionen außer den USA eingestellt wird. Der Schritt war bereits einige Zeit lang vermutet worden und ist nun offiziell.

Der Nachfolger von Acompli-Gründer und Ex-Cortana-Chef Javier Soltero heißt Andrew Shuman erklärt im Interview, weshalb genau Microsoft keine weiteren Pläne mehr hat für Cortana, zumindest als klassische digitale Assistentin unter Android und iOS. Einen echten Grund gibt er nicht an, sondern man hört von Microsoft in dieser Hinsicht nur Marketing-Gebrabbel. Der Grund für die Einstellung in allen Märkten außer den USA sei nämlich, dass Surface Headphones-Nutzer die Cortana-App weiterhin zum Einrichten nutzen könnten. Die Surface Headphones werden mittlerweile aber auch außerhalb der USA verkauft.

Außerdem sagt Shuman noch eins: Cortana will man dorthin bringen, wo die Nutzer sind. Und diese seien in Office und Windows. Sprich: Microsoft hat am Smartphone wieder einmal verloren und jetzt bringt man Cortana in den Unternehmensbereich. Der Unternehmensbereich ist im Grunde auch der Friedhof für Microsofts ambitionierte Consumer-Produkte.

Der Grund wahlre ist ein ganz Einfacher und es ist traurig, dass Microsoft weder seinen Kunden, noch sich selbst die Wahrheit eingestehen kann: Der Zug für Microsoft ist wieder einmal abgefahren. Man hatte mit Cortana eine der ersten digitalen Assistentinnen und diese war 2015 auch Siri weit überlegen. Obwohl Microsoft Alexa und dem Google Assistant lange zuvorgekommen war, investierte man nicht genug in diese Kategorie und ist beim Ambient Computing nun ebenfalls an letzter Stelle.


Quelle: VentureBeat

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
16 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Dada
7 Monate her

Wunderbar, fehlen nur noch die anderen Spionage Schrott Elsen, dann ist Ruhe!

mf
Reply to  Dada
7 Monate her

Wie wahr!

Armin Osaj
Editor
Reply to  Dada
7 Monate her

Nur weil sie einem selbst nicht gefallen, muss man ihnen nicht den tot wünschen…

Peter.
7 Monate her

Cortana wird beim einrichten von Windows immer als erstes von mir deaktiviert, ich brauche das einfach nicht.

Mamagotchi
7 Monate her

Naja wenigstens ist es jetzt offiziell vorbei. UWP ist dank Einstellung der Smartphone-Sparte zumindest weniger groß als ursprünglich von Microsoft gedacht, Microsoft Edge musste durch einen Umstieg auf die Chromium-Engine vorerst gerettet werden und Cortana ist dann auch weg. Was vom Grundkonzept hinter Windows 10 bleibt ist unterm Strich eigentlich nur noch ein modernere Windows 7 (mit einem Tablet-Modus als Alibi).

W10X kommt meiner nach zu spät und in 10 Jahren wird kaum noch ein (0815-)Consumer mit Windows agieren. Einfach nur traurig und auch ein Stück weit gruselig.

Androvoid
Reply to  Mamagotchi
7 Monate her

Lange vor dem iPhone/Anroid-Trauma haben sie doch zB auch schon das Rennen zwischen ihrem damals gut eingeführten MSN-Videoportal und Googles aufkommendem viel „cooleren“ YouTube verloren… Das hätte nach der schon gegenüber Yahoo erfolgreich aufsteigenden G-Suchmaschine auch schon ein weiteres deutliches Warnsignal vor einer eventuell später drohenden Zukunft hinter Google sein sollen und müssen! Da sagte doch Bill Gates bemerkenswert ehrlich und traurig: „Mein größter Fehler… …sonst wären wir DAS Unternehmen gewesen!“ … …gegen das dann all die anderen auch weiterhin nicht mehr angekommen wären!…? So aber sind sie nur mehr ein Unternehmen unter mehreren oder gar unter vielen… …umringt von… Read more »

rolin
7 Monate her

Ich warte auf ein Ableben von Windows.

OliverL
7 Monate her

Was erwartetet ihr eigentlich? Nachdem Android gesiegt hat (80% Weltmarktanteil), weil den Nutzern seinerzeit Anarchie statt Sicherheit wichtiger war (mittlerweile ist ein Monats-aktuelles Android One wohl das beste, leistungsfähigste und sicherste Smartphone OS), ist es doch wohl klar, dass deren Nutzer auch zu 99% darauf den perfekt integrierten Google Assistant nutzen. Und bei der Heim-Automatisierung hat sich Alexa als Defacto-Standard etabliert. Den Rest könnt ihr in jedem Betriebswirtschaftbuch nachlesen statt einem toten Pferd nachzuweinen.

fuchur
Reply to  OliverL
7 Monate her

Der ganze Anfang ist korrekt… das Einstellen von W10(m) und das Ausbleiben eines Nachfolgers musste das zur Folge haben… aber Android ist nicht das „sicherste“ OS. Über den Rest lässt sich streiten, aber sicher ist es by Design nicht, es ist die lohnenste Angriffsfläche und eines der offensten Systeme überhaupt. All das ist genau das Gegenteil von sicher. Abgesehen davon ist das System natürlich absolut unsicher und genau auf der anderen Seite des Spektrums was Deine und (besonders problematisch) auch die Daten anderer um Dich herum angeht. Das ist der größte und schlechteste negative Punkt (zusammen mit den Problemen, die… Read more »

OliverL
Reply to  fuchur
7 Monate her

Es gibt ja praktisch nur noch zwei Smartphone OS am Markt. Und Apple mit seinem iOS hat sich in der vergangenen Jahren immer wieder disqualifiziert durch die Unfähigkeit seiner Entwickler und Sicherheitskultur. Bei drei Hauptversionsupdates von iOS konnte jeder Schüler ohne PIN-Kenntnis auf die Kontakte zugreifen, die iCloud war super-einfach hackbar, weil weder die 2FA dort schon aktiv war (obwohl die Nutzer sie aktiviert hatten) noch übliche Sicherheitsstandards eingehalten wurden: Wörterbuchattacken waren möglich, weil die (eben wohl nicht) zentrale Passwortüberprüfung beliebig viele (!) Versuche zuließ. Und das in einem Jahrtausend mit einer 2 an erster Stelle, unglaublich. Dadurch sind dann… Read more »

ahoiiiiiiii
Reply to  OliverL
7 Monate her

fuchur sitzt gerade mit seinem Alu-Hut im Keller. Eine Antwort kann also dauern. 😀

fuchur
Reply to  ahoiiiiiiii
7 Monate her

Tut mir leid wenn ich Deine Recherchearbeit nicht in ein paar Minuten machen kann und mein ganzes Leben sich nicht wie Du es gerne hättest um Deine Kommentare in einem Internet-Blog dreht… ?
Der Kommentar mit den ganzen Links muss übrigens erst freigegegebn werden…

fuchur
Reply to  OliverL
7 Monate her

Okay… also hier mal eine kleine Liste von Problemen… einige älter, einige neuer von unterschiedlichen Tech-Quellen und auch aus Standard-Medien um zu zeigen, dass sich nur wenig verändert hat. Warum ich allerdings immer für Euch Recherche machen muss versteh ich auch nicht. Und was man an diesen 3 Argumenten nicht versteht ist mir auch zu hoch: – Je mehr Angriffsfläche ich biete (um so mehr ein Programm theoretisch tun kann) um so einfach ist es, ein System zu hacken. Android ist „offener“ als iOS (Apps und Co haben theoretisch mehr Möglichkeiten das System zu verändern…) => das hat nicht nur… Read more »

OliverL
Reply to  fuchur
7 Monate her

All deine vielen Links besagen immer wieder das Gleiche: – es gibt ab und an bekannt werdende Sicherheitslücken (übrigens in allen Betriebssystemen), – diese werden von Google (wie allen anderen OS-Herstellern) zeitnah geschlossen, – Anfällig sind Geräte von Herstellern, die kein Android One einsetzen oder zumindest die monatlichen Sicherheitsupdates von Google auch zeitnah bereitstellen (mein Reden…), – Gefahr laufen vor allem die, die Software als .apk oder aus Drittanbieter-Appstores installieren oder sich Apps „auf Teufel komm raus“ installieren. Du hast also meine Argumente nur bestätigt. Diverse weitere Betriebssysteme, für die es quasi nahezu keine Apps gibt (also andere als Android… Read more »

MehrFrank
7 Monate her

Ich bin immer wieder beeindruckt, wie es Microsoft schafft, tolle Projekte so dermaßen gegen die Wand zu fahren.

Androvoid
Reply to  MehrFrank
7 Monate her

Das gesamte globale Microsoft-Imperium ist da wahrlich und nicht nur personell gewaltig!
Da kann man schon aufgrund zu geringer geistiger Distanz, zu großer fachlicher und emotionaler Verbundenheit und Involviertheit und geradezu perfektionistischer Detailverlorenheit den Überblick verlieren, den Wald vor Bäumen gar nicht mehr sehen und vergessen, dass es da vielleicht auch noch irgendwo einen Tellerrand gibt über den man ab und zu blicken könnte und sollte…
…immer im natürlich nachvollziehbaren Bestreben, sich da hauptsächlich um den wichtigen und ertragreichen Kernbereich und allein um dessen vorsorgliche Absicherung zu kümmern…
…und dabei dem Feind unbewusst ungeschützte Flanken für zukünftig existenzgefährdende Angriffe darbietend…