Windows 10X für Smartphones: Designer zeigt beeindruckendes Konzept

7

Der Designer Zee-Al-Eid Ahmad Rana veröffentlichte auf seinem Twitter-Profil ein beeindruckendes Design-Konzept. Das neue Windows 10 X-Betriebssystem wurde auf Smartphones gebracht, mit Einflüssen aus der klassischen Windows Phone-Designsprache.

Windows Phone wurde längst eingestellt, weswegen heutzutage kaum ein Wort darüber fällt. Trotzdem tragen viele ehemalige Nutzer das System weiterhin in ihrem Herzen. Deswegen kam eine Umfrage des Designers zum Ergebnis, dass er doch bitte als nächstes Projekt ein Windows Phone 2019-Konzept in Angriff nehmen sollte. Dies tat er mit großem Erfolg, wie ich finde.

Der Startbildschirm aus Windows 10 X, verfeinert durch Live-Kacheln

Mit Windows 10 X hält ein neues Startmenü Einzug in Windows. Microsoft verzichtet mittlerweile auf Live-Kacheln, bietet dafür als Neuerung eine schnelle Ansicht mit den zuletzt bearbeiteten Dokumenten an. Dieses Konzept hat der Designer übernommen, nur ohne die Live-Kacheln zu verwerfen.

Am oberen Bildschirmrand befindet sich somit eine Timeline, direkt darunter die eigenen Live-Kacheln in Gruppen sortiert. Diese wurden sogar besser umgesetzt als es bisher Microsoft tat. Zeigt eine App eine Information an, so kann man diese weiterhin an einem kleinen App-Icon ausfindig machen, wodurch die Übersicht steigt. Für noch mehr Übersicht sorgen erhöhte Abstände zwischen den einzelnen Kacheln, die dank des Hintergrundbilds nicht so hässlich wirken.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die Cortana-Integration auf der Startseite. Ganz oben soll Cortana einem schnelle, wichtige Informationen mitgeben, die möglicherweise in den Live-Kacheln untergehen würde. Sehr praktisch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

App-Liste mit modernen Symbolen

An der sehr guten Windows App-Liste hat der Designer kaum etwas verändert. Positiv ist allerdings, dass häufig benutzte Apps nun auch unter Mobile einen Platz finden. Diese werden jedoch nicht vertikal, sondern horizontal dargestellt, um eine klare Trennung von der alphabetisch sortierten Liste zu schaffen. Ich finde dieses kleine Detail sehr gelungen.

Groove-Musik: Der Musik-Service, der nie weg war!

Meiner Meinung nach ist dies die schönste Musik-App, die ich jemals gesehen habe.

Das liegt vor allem an der großartigen Mischung aus dem alten Windows Phone-Bedienkonzept und den neuen Fluent Design-Elementen. Durch die Menüs navigieren lässt sich per Pivots, die man auch mithilfe von Swype-Gesten nach links und rechts durchscrollen kann. Dadurch fallen lästige Hamburger-Menüs weg. Falls man jedoch direkt zu einem Punkt springen möchte, kann man diesen oben einfach antippen. Dadurch spart man sich unnötig langes Wischen.

Zudem blendet der Entwickler rechts immer ein kleines Stück der nächsten Seite ein. Dies würde mit den heutigen Display-Formfaktoren nicht so gut funktionieren, denn Smartphone-Displays werden länglicher und schmaler. Zudem kann man sich nicht ganz auf den Inhalt der aktuellen Seite konzentrieren. Andererseits zeigt der Designer damit, wie das Bedienkonzept funktioniert und das er auf die altbekannten Pivots setzt. Wahrscheinlich geht es hier nur um die Visualisierung der Bedienung.

Außerdem freut es mich sagen zu dürfen, dass Zee-Al-Eid Ahmad Rana das Windows Phone OS verstanden hat. Die wichtigsten Bedienelemente platziert er nämlich am unteren Bildschirmrand, wodurch eine Einhand-Bedienung gewährleistet wird. Die untere App-Leiste nimmt so viel Platz weg, wie die aktuelle Navigationsbar unter Windows 10 Mobile.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine moderne Navigation

Aufmerksame Beobachter haben wahrscheinlich schon bemerkt, dass am unteren Bildschirmrand nur ein kleiner Strich dargestellt wird, statt dem klassischen Tastenlayout, bestehend aus Zurück, Suche und Start. Dies ist übrigens auch bei dem echten Windows 10 X der Fall.

Zurück zur Startseite gelangt man mit einem Wisch nach oben. Zudem fügt der Entwickler eine Taskleiste hinzu, die man mit einem Zwei-Finger-Wisch erreichen kann. Dort kann man seine Lieblingsapps anpinnen. Dies wird in dem eingebetteten Tweet-Video gezeigt.

Rückkehr des Kontakte-Hubs

Hubs sind ein Relikt der Windows Phone 7-Zeit. Da Plattformen ihre APIs nicht gerne öffentlich preisgeben, lassen sich heutzutage solche Konzepte nur schwer umsetzen. Es geht hier allerdings nur um die Vorstellung, wie eine perfekte Welt aussehen würde.

Auf dem Bild sehen wir den Neuigkeiten-Feed. Dieser integriert Twitter und Instagram in einer App.

Auch in dieser App lässt sich durch die Menüs mittels Pivots scrollen. Am rechten Bildschirminhalt kann man die Liste der zuletzt kontaktieren Personen erkennen. Diese wurde von Windows Phone 7 übernommen, dargestellt durch große Kontaktfotos.

Der neue App-Switcher mit Timeline Integration

Die neue Timeline integrierte der Entwickler ebenfalls in dem App-Switcher. Dadurch lässt sich sehr leicht die Aktivität der letzten Tage verfolgen, um Dokumente schnell wiederzufinden. Dies sorgt für ein einheitliches und plattformübergreifendes Nutzererlebnis.

Ich persönlich bin allerdings kein Freund von dieser Integration. Meine Präferenz liegt bei einem minimalistischen Menü, um so schnell wie möglich zwischen Apps zu wechseln.

Endlich eine gute Version von Microsoft Edge für Windows Phone

Abschließen möchte ich diesen Artikel mit dem Konzept eines schöneren Browsers.

Die Windows Phone-Version von Microsoft Edge bekam nämlich diverse Funktionen nie spendiert. Darunter fällt auch die Startseite, welche Neuigkeiten und häufig besuchte Webseiten darstellt. In diesem Fall übernahm der Designer diese Funktion von der PC-Version und integrierte sie in die Mobile-Version, mit einer aufgewertetem Optik.

Löblich ist ebenfalls, dass Zee-Al-Eid Ahmad Rana weiterhin auf eine einzige Leiste aufbaut, während selbst Microsoft Edge unter Android und iOS auf zwei setzt.

Fazit: Ein hübsches Design

Der Designer hat gute Arbeit geleistet. Windows Phone sieht auf dem Bild wirklich sehr modern aus und so könnte man sich Windows 10 X auf Smartphones vorstellen. Leider wird dieser Tag nie kommen, denn ein weiterer Versuch im Smartphone-Markt ist zwecklos. Android und iOS sind einfach zu gut geworden, während der Microsoft Store eigentlich nur schrumpfte.

Falls ihr auch so angetan vom Design seid und ein Twitter-Konto besitzt, dann empfehlen wir euch, dem Designer zu folgen. Er lädt regelmäßig hochwertige Windows Designs hoch.

Was haltet ihr von den Konzept-Fotos? Wir freuen uns auf eure Kommentare!


Quelle: Twitter

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

20 Jahre alt + Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
L_M_A_O
L_M_A_O
9 Monate her

Naja. Geht so. Vor allem die „moderne Navigation“ ist gruselig. Bei iOS finde ich das schon so schlecht.

fuchur
9 Monate her

Gefällt mir sehr, sehr gut… wirklich ein tolles Konzept 🙂

Lijan
9 Monate her

Wir sollten eine Petition starten: Zee-Al-Eid Ahmad Rana wird neuer Microsoft-CEO 😉

fuchur
Reply to  Lijan
9 Monate her

Ich würd es jetzt schon unterschreiben 😉
Oder einfach Chefdesigner mit Unterstützung der Chefetage… hach das wäre wirklich das beste Weihnachten seit langem :).

Laertes
9 Monate her

Hätte, hätte, Fahrradkette ?

Taeniatus
9 Monate her

:
Diese werden jedoch nicht horizontal, sondern vertikal dargestellt – genau umgekehrt. ?