Xbox-Chef Phil Spencer weiter offen für günstigere Scarlett-Konsole

0

In einem vor zwei Wochen geführten Interview mit Eurogamer sprach Xbox-Chef Phil Spencer über die Zukunft von Xbox Scarlett, den Game Pass, xCloud und viele weitere Xbox-Produkte.

Darin wurde auch die günstigere Xbox Lockhart-Konsole angesprochen, welche ursprünglich als Teil der Xbox Scarlett-Gerätefamilie auf den Markt kommen sollte. Dabei würde Microsoft erneut eine Doppelstrategie mit seiner Konsolen-Hardware fahren, wie man es bereits bei der Xbox One X und Xbox One S getan hat.

Anaconda wäre der Codename des High-End Produkts, Lockhart der des günstigeren Modells. Im Zuge der E3 2019 sprach Xbox-Chef Phil Spencer allerdings von Scarlett als eine Konsole und schloss damit die Tür für ein zweites Modell. Diese Tür hatte der Xbox-Chef in dem eingangs erwähnten Interview wieder leicht aufgemacht. Das ist allerdings von uns und auch anderen Medien komplett übersehen worden! Da die Meldung allerdings sehr relevant ist, wollten wir sie an dieser Stelle nachreichen.

Auf die Frage des Journalisten nach einer günstigeren Lockhart bzw. Lite-Konsole antwortete Phil Spencer folgendes. Die wichtigsten Aussagen haben wir für euch fett markiert.

„Werde ich sagen, dass ich etwas nicht machen werde? Wir konzentrieren uns aktuell auf Project Scarlett, eine High-Performance Konsole. Daran gibt es keine Zweifel. Ich werde aber niemals Optionen für uns ausschließen. Als wir Xbox One auf den Markt brachten, hätte ich damals die S vorhersehen können? Oder die X? Oder die All Digital Edition, welche sich ehrlich gesagt gut verkauft, was gut zu sehen ist. Wir haben außerdem gerade das Entwicklerkit ausgeliefert für eine andere Konsole.

Microsoft will sich also alle Optionen offen halten, was jedenfalls eine kluge Wortwahl ist. Damit sollten aber auch die Berichte über die Streichung von Xbox Lockhart wieder revidiert werden. Wir hören, dass nämlich Lockhart bei Microsoft weiterhin aktiv im Gespräch ist. Wir könnten also kurz nach dem Launch der Xbox Scarlett sehr wohl noch eine günstigere Konsole nachgereicht bekommen.

Dass Spencer die Xbox One S All Digitial Edition am Rande dieser Lockhart-Info erwähnt, halte ich darüber hinaus nicht für einen Zufall. Der Microsoft-Manager weiß sehr gut, was er in einem Interview wie sagen möchte. Nun kann natürlich jeder Zusammenhänge herstellen, wie er möchte, aber dieses Detail wollte ich hier nur anmerken.


Quelle: Eurogamer

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: