Google bittet Microsoft um Hilfe beim Chrome Browser

2

Microsoft hat Ende 2018 die Entscheidung getroffen, Microsoft Edge auf die Chromium-Basis umzustellen. Der Browser ist am 15. Januar 2020 erschienen und die Redmonder haben es in Wahrheit Google zu verdanken, dass man einen der besten Browser überhaupt bauen konnte.

Microsoft Edge Review

Google bittet um Hilfe

Microsoft hat einige exklusive Funktionen in den Edge-Browser auf Chromium-Basis implementiert. Neben einem deutlich verbesserten Datenschutz, übersichtlicheren Einstellungen und den Sammlungen kommt Edge beispielsweise auch mit einem anderen Kontextmenü als Chrome. In einem kürzlich von Microsoft veröffentlichten Commit im Chromium Projekt scheint Google nämlich nicht nur die Hilfe von Microsoft bei der Chromium-Entwicklung zu akzeptieren, sondern sie auch anzufordern.

Dabei hat ein Google Entwickler die Microsoft-Ingenieure darum gebeten haben, die in Edge enthaltene Kontextmenüoption zum Öffnen eines Tabs in einem anderen Fenster direkt in Chromium zu implementieren. Offenbar plant auch Google dieselbe Option und für den eigenen Browser. Microsoft profitiert allerdings gleichermaßen, da man so die eigenen, kleineren Änderungen nicht immer mit Chromium abgleichen muss.

Dass Google und Microsoft sich nun gegenseitig derart bei der Entwicklung unterstützen, deutet auf eine mittlerweile sehr enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Konzernen hin. Für die Fortentwicklung des Chromium Projekts ist das jedenfalls positiv.


via WindowsLatest

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments