Windows 10 Version 1909 kommt jetzt per Update-Suche

0

Wer einen kompatiblen PC hat und ab heute manuell die Update-Suche betätigt, kann Windows 10 Version 1909 installieren. Ab sofort kann man davon sprechen, dass das Windows 10 November 2019 Update für alle Nutzer verfügbar ist.

Microsoft merkte diesen Umstand kürzlich in einem Support-Dokument an. Damit dürften sämtlicher Update-Blockaden nun aufgehoben sein. Damit geht allerdings auch eine andere Änderung einher. Während nämlich Nutzer mit Windows 10 Version 1903, sprich dem April 2019 Update, die Aktualisierung optional angeboten bekommen, dürfte auf Nutzer von Windows 10 Version 1809 ein „Zwangsupdate“ warten. Nachdem die Unterstützung für diese Version im Herbst ausläuft, wird Microsoft Version 1909 für diese Nutzer etwas aggressiver ausrollen. Wir rechnen damit, dass in nächster Zeit die ersten Windows 10 1809-Rechner das automatische Update auf 1909 bekommen.

Obwohl Windows 10 Version 1909 seit zwei Monaten erhältlich ist, gab es bislang keinen wirklich aggressiven Push von Microsoft, seine Kunden mit dem Update zu beliefern. Man scheint erst jetzt bereit zu sein, alle Nutzer damit zu versorgen. Das ist insofern überraschend, als, dass Windows 10 Version 1909 ein vergleichsweise kleines Update mit ganz wenigen Neuerungen war. Es kam für Nutzer mit Version 1903 sogar nur als kumulatives Update, das in wenigen Sekunden heruntergeladen und auch schnell installiert war.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.