„Kopieren & Einfügen“-Sync mit Windows 10 kommt exklusiv für Samsung Galaxy S20

6

Microsoft und Samsung haben im Vorjahr während der Präsentation des Samsung Galaxy Note 10 ihre enge Partnerschaft verkündet. Dabei ging diese Zusammenarbeit sogar so weit, dass Samsung seinen eigenen Cloudspeicher durch OneDrive ersetzt hat.

Nach der Vorstellung des Samsung Galaxy S20 sowie des neuen Samsung Galaxy Z Flip geht auch die Partnerschaft zwischen den beiden Konzernen weiter. Microsoft plant nämlich, die Synchronisation der Zwischenablage zwischen Windows 10 und Android vorerst exklusiv für die neuen Flaggschiffe des südkoreanischen Herstellers bereitzustellen. Auf einer Microsoft-Seite ist eine Dokumentation zu einem kommenden Feature des Betriebssystems aufgetaucht. Auf der Seite wird das Feature als geräteübergreifendes Kopieren und Einfügen bezeichnet und das soll aktuell nur vom Samsung Galaxy S20, S20+, S20 Ultra und Samsung Galaxy Z Flip unterstützt werden.

Kopieren und Einfügen Sync: So funktioniert es

Die Funktionalität wird allerdings nicht direkt mit den Einstellungen und der Cloud-Zwischenablage von Windows 10 synchronisiert sein. Microsoft hätte schließlich auch SwiftKey für die Implementierung dieser Funktion nutzen können.

Stattdessen wird es in den Einstellungen der „Ihr Smartphone“-App einen Schalter geben, womit die Anwendung am PC Zugriff auf die Zwischenablage bekommt und diese direkt auf das Smartphone übertragen kann. Laut Microsoft sind am Smartphone selbst keine weiteren Schritte notwendig. Es ist also wahrscheinlich, dass Microsoft und Samsung die Funktionalität bereits ins Android-System der Geräte implementiert haben.

Kopiert ein Nutzer nun einen Text auf dem PC, kann dieser daraufhin direkt am Galaxy-Smartphone eingefügt werden. Aktuell klingt das so, als würde danach die Zwischenablage am Smartphone überschrieben werden.

Was kann kopiert werden?

Das Feature wird das Kopieren von Texten sowie Bildern bis zu einer Größe von einem Megabyte erlauben. Anderenfalls werden die Bilder skaliert und an die unterstützte Größe angepasst.

Die Funktionalität dürfte zu Beginn nur auf den neuesten Samsung Galaxy-Smartphones verfügbar sein, was wohl daran liegt, dass der Zugriff auf die Zwischenablage unter Android ins System integriert werden muss. Womöglich schafft es Microsoft zu einem späteren Zeitpunkt, das Feature auch für Nutzer anderer Geräte anzubieten.

> Samsung Galaxy S20 im Preisvergleich

> Samsung Galaxy S20+ im Preisvergleich

> Samsung Galaxy S20 Ultra im Preisvergleich

Samsung Galaxy S20 Smartphone Bundle (15,83 cm) 128 GB interner Speicher, 8 GB RAM, Hybrid SIM, Android inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon] Deutsche Version, cosmic grey

Samsung Galaxy S20 Smartphone Bundle (15,83 cm) 128 GB interner Speicher, 8 GB RAM, Hybrid SIM, Android inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon] Deutsche Version, cosmic grey
  • Ein Meilenstein der Fotografie: Das Galaxy S20 hat eine Kamera, die mehr sieht Erleben Sie Videos in 8K, Fotos mit 64 Megapixel, Space Zoom und Bright Night
  • Weit Entferntes nah heranholen: Mit dem 3fachen Hybrid Optic Zoom können Sie fantastische Nahaufnahmen ohne Qualitätsverlust machen und mit dem 30fachen Space Zoom bringen Sie sich direkt ins Geschehen
  • Filme oder Videos: Mit 8K Video sind Ihre Videos so hochauflösend, dass Sie sie mit einem Beamer auf einer Leinwand genießen können Und mit 8K Video Snap können Sie kristallklare Standbilder aus Ihren 8KAufnahmen festhalten

Video: Das ist die „Ihr Smarthone“-App


via WindowsLatest | Enthält Partnerlinks.

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Platsch
1 Jahr her

Warum wird Microsoft nicht gleich geschlossen. Wie die sich an Android und vor allem an Google anschleimen ist nur widerlich. Vor allem wo jeder froh ist Google wegen seiner Spionagetätigkeit nicht nutzen zu müssen.

defected85
1 Jahr her

Ein „Surface Phone“ mit Android, Edge auf Chromium-Basis, Windows 10X aka ChromeOS 2.0, Funktionen exklusiv für Samsung…
Wer hätte das vor ein paar Jahren gedacht?
Ich frage mich ja, was aus den ganzen „Hardlinern“ geworden ist.

Knight
Reply to  defected85
1 Jahr her

Irgendwie gruselig…

obi5170
1 Jahr her

Klar. Super Sache ? für jede neue Funktion kauf ich mir ein neues Smartphone damit ich es auch habe ???

theuserbl
1 Jahr her

…. und ab in die Cloud damit. Desktop-Rechner können in der Regel kein Bluetooth. Daher gibt es kaum eine direkte Kommunikation zwischen Desktop-Rechner und Smartphone. Die einzige Lösung ist über die Microsoft-Cloud. Und Albert schreibt bereits, „dass Samsung seinen eigenen Cloudspeicher durch OneDrive ersetzt hat“. Diese ganzen „tollen“ MySmartphone-Möglichkeiten auf Windows 10 und die gemeinsame Zwischenablage gehen wohl ihren Weg über OneDrive/AzureCloud. Und extra für das » „Kopieren & Einfügen“-Sync« eine andere Tastenkombination anbieten, als für das normale „Kopieren und Einfügen“ ([Strg]+[c] und [Strg]+[v]) ist für den Anwender doch viel zu irritierend. Also schicken wir am besten ALLES was kopiert wird… Read more »

Armin Osaj
Editor
Reply to  theuserbl
1 Jahr her

Oder eine lokale Verbindung?