WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

HardwareWindows 10

„Kopieren & Einfügen“-Sync mit Windows 10 kommt exklusiv für Samsung Galaxy S20

Microsoft und Samsung haben im Vorjahr während der Präsentation des Samsung Galaxy Note 10 ihre enge Partnerschaft verkündet. Dabei ging diese Zusammenarbeit sogar so weit, dass Samsung seinen eigenen Cloudspeicher durch OneDrive ersetzt hat.

Nach der Vorstellung des Samsung Galaxy S20 sowie des neuen Samsung Galaxy Z Flip geht auch die Partnerschaft zwischen den beiden Konzernen weiter. Microsoft plant nämlich, die Synchronisation der Zwischenablage zwischen Windows 10 und Android vorerst exklusiv für die neuen Flaggschiffe des südkoreanischen Herstellers bereitzustellen. Auf einer Microsoft-Seite ist eine Dokumentation zu einem kommenden Feature des Betriebssystems aufgetaucht. Auf der Seite wird das Feature als geräteübergreifendes Kopieren und Einfügen bezeichnet und das soll aktuell nur vom Samsung Galaxy S20, S20+, S20 Ultra und Samsung Galaxy Z Flip unterstützt werden.

Kopieren und Einfügen Sync: So funktioniert es

Die Funktionalität wird allerdings nicht direkt mit den Einstellungen und der Cloud-Zwischenablage von Windows 10 synchronisiert sein. Microsoft hätte schließlich auch SwiftKey für die Implementierung dieser Funktion nutzen können.

Stattdessen wird es in den Einstellungen der „Ihr Smartphone“-App einen Schalter geben, womit die Anwendung am PC Zugriff auf die Zwischenablage bekommt und diese direkt auf das Smartphone übertragen kann. Laut Microsoft sind am Smartphone selbst keine weiteren Schritte notwendig. Es ist also wahrscheinlich, dass Microsoft und Samsung die Funktionalität bereits ins Android-System der Geräte implementiert haben.

Kopiert ein Nutzer nun einen Text auf dem PC, kann dieser daraufhin direkt am Galaxy-Smartphone eingefügt werden. Aktuell klingt das so, als würde danach die Zwischenablage am Smartphone überschrieben werden.

Was kann kopiert werden?

Das Feature wird das Kopieren von Texten sowie Bildern bis zu einer Größe von einem Megabyte erlauben. Anderenfalls werden die Bilder skaliert und an die unterstützte Größe angepasst.

Die Funktionalität dürfte zu Beginn nur auf den neuesten Samsung Galaxy-Smartphones verfügbar sein, was wohl daran liegt, dass der Zugriff auf die Zwischenablage unter Android ins System integriert werden muss. Womöglich schafft es Microsoft zu einem späteren Zeitpunkt, das Feature auch für Nutzer anderer Geräte anzubieten.

> Samsung Galaxy S20 im Preisvergleich

> Samsung Galaxy S20+ im Preisvergleich

> Samsung Galaxy S20 Ultra im Preisvergleich

[eapi keyword=“B084DPYCT8″]

Video: Das ist die „Ihr Smarthone“-App


via WindowsLatest | Enthält Partnerlinks.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Hardware

Was leisten Bluetooth Kopfhörer für 40€? SoundPeats Mini im Test

Hardware

Nutzung von Fitbit-Geräten setzt bald Google-Konto voraus

Hardware

Dell XPS 15 2022 Unboxing: Erster Eindruck von Dells Flaggschiff-Laptop

Hardware

Project Volterra: Microsoft präsentiert seinen ersten ARM-Mini-PC für Entwickler

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments