Microsoft Surface Go 2: Erste Details sind durchgesickert

4

Im Frühjahr dieses Jahres soll Microsoft ein neues Hardware-Event planen. Der üblicherweise gut informierte Microsoft-Insider Brad Sams verrät in einem Blogpost, mit welchen neuen Geräten wir schon sehr bald rechnen dürfen.

Surface Go 2: Das wird neu sein

Das im August 2018 in Deutschland erschienene Surface Go soll im Frühjahr ebenfalls einen Nachfolger bekommen. Dabei soll der Konzern allerdings keine größeren Änderungen am bisherigen Erfolgskonzept ändern. Weiterhin sollen günstige Low-End Prozessoren von Intel eingesetzt werden und in diesem Jahr soll das kleinste Microsoft-Tablet sogar eine Core M-Variante bekommen, heißt es in dem Post. Intel produziert seit der 6. Generation jedoch keine Core M-Prozessoren mehr, sodass der Journalist womöglich Core i3-Prozessoren der Y-Serie meint.

Die wichtigste Information aus dem Beitrag von Brad Sams ist allerdings jene, ob es ARM-Prozessoren von Qualcomm im Surface Go 2 geben wird. Gerüchte rund um die Nutzung eines Snapdragon 7c Chips im günstigen Microsoft-Tablet weist er allerdings zurück. Entsprechende Pläne verfolge Microsoft zum aktuellen Zeitpunkt nicht.

Das Surface Go 2 wird also nicht allzu viele Neuerungen mitbringen, scheint es aktuell. Es könnte nur einen kleineren Hardware-Refresh mit neueren Prozessoren und womöglich kleineren Optimierungen geben. Grundsätzlich soll allerdings beim Surface Go 2 jedoch am bisherigen Konzept festgehalten werden.

Was erwartet ihr vom Surface Go 2? Habt ihr irgendwelche Wünsche für das günstigste Surface-Tablet aus dem Hause Microsoft?

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
LumiaJeck
4 Monate her

Eine etwas fluffigere CPU wäre gut.
Die im Go ist ja nicht gerade flotter, als die im altehrwürdigen Surface 3 – wenn ich das richtig gesehen habe.

zwiebackmithonig
Reply to  LumiaJeck
4 Monate her

Doch doch, das ist schon ein riesiger Unterschied. Hatte jetzt wieder ein Notebook bei mir mit der selben CPU und da ist auch z.Bsp. Photoshop drauf möglich im gewissen Rahmen. Das große Problem des Go ist die 64GB Variante, da diese statt auf eine richtige SSD, auf MMC setzt und das macht das System träge.

LumiaJeck
Reply to  zwiebackmithonig
4 Monate her

Danke für die Info!
Dann wäre ja ein 128er Go im „Schlussverkauf“ als Nachfolger für das Surface 3 eine Überlegung wert!
?

Vicennen
5 Monate her

Schade wegen ARM, diese Systemversion scheint für mich gerade bei Tablets Sinn zu haben. Gut dass es die 2. Generation geben wird, ich hoffe die erste wird günstig zu erwerben 🙂