PicsArt Entwickler beeindruckt vom Surface Neo

4

In einem durchgesickerten Video von Microsoft sprechen die Entwickler der bekannten App PicsArt über die Arbeit an einer Dual Display-App für das Surface Neo. Darin zeigen sich sowohl Entwickler als auch Designer begeistert vom Gerät.

PicsArt ist ein soziales Netzwerk mit integriertem Foto-Editor, welcher zahlreiche Effekte und Bearbeitungsmöglichkeiten bietet. Man hat die eigene Windows 10 Universal App für das Surface Neo optimiert und erzählt im Video, wie dies gelungen ist. Es gibt eine ganze Menge Lob für das Gerät, welches man dort gar als Game Changer für die Branche bezeichnet.

Es sei einfach gewesen, die Anwendung für Dual Display-Anwendungen zu optimieren, lassen die Entwickler wissen. Das Video ist in Vorfeld des Developer Day durchgesickert und sollte während des Events ebenfalls zu sehen gewesen sein.

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Dustynation
5 Monate her

@windowsarea: danke für das Video zu Windows10X. Endlich kriegt MS es hin, ein hübsch designtes System zu Formen. Das Neo scheint wirklich ein „Game Changer“ zu werden. Release zum Ende des Jahres scheint sehr ambitioniert. Ich frage mich, warum es dort einen Desktop gibt, obwohl man da ja scheinbar nichts anpinnt.. ? MS sollte nun die Gelegenheit nutzen und sich vom Startmenü lösen und den Desktop endlich sinnvoll nutzen. Man könnte daraus doch eine Art animierten Homescreen machen… Notizen, Alben, Dokumente, Apps anheften… rechts die App-Liste und links quasi ähnlich zum MS Launcher die Übersicht mit Widgets etc…. Brächte mehr… Read more »

haloda
5 Monate her

Das Video ist nicht „durchgesickert“ sondern wurde bei der Keynote vom „Microsoft 365 Developer Day“ Event live gestreamt am 11.02.2020 um 17:30.
Ebenso wie viele andere interessante Fakten zu den neuen Apps und Geräten.

haloda
Reply to  haloda
5 Monate her

Sry, hab den Artikel nicht zu Ende gelesen 🙂

Die Keynote ist jetzt auch mittlerweile online zum nochmal ansehen
Dauer über eine Stunde .
Interessantes über Two-Screen-Devices und die Richtung die Microsoft damit einschlagen möchte, sehr empfehlenswert es sich anzusehen:

https://developer.microsoft.com/en-us/microsoft-365/virtual-events