WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Windows 10 KB4532693: Microsoft bestätigt Datenlöschung

Microsoft hat bereits vor einigen Tagen offiziell bestätigt, dass das Windows 10 KB4532693 Update vielen Nutzern Probleme bereitet. Das mittlerweile zurückgezogene Update konnte Boot-Probleme verursachen und sogar zum Datenverlust führen.

Der Konzern hat kürzlich außerdem einen Workaround beschrieben, welcher allerdings nicht bei allen Nutzern funktioniert. Entsprechend sollen einige Nutzer ihre Dateien somit nicht mehr zurückbekommen können. Microsoft beschreibt das Problem als nicht sehr verbreitet, allerdings ist es für die Betroffenen natürlich durchaus schwerwiegend. Microsoft Ingenieure würden demnach weiterhin daran arbeiten, den Fehler zu beheben.

Gelöschte Dateien: Tipps schaffen Abhilfe

Windows 10 starten

In vielen Fällen können Nutzer ihren PC gar nicht starten, nachdem Windows 10 KB4532693 installiert wurde. Microsoft schlägt vor, in den abgesicherten Modus zu booten und daraufhin im normalen Modus zu starten. Außerdem wird empfohlen, den Virenschutz oder irgendwelche Banking-Apps zu deinstallieren, welche womöglich Direktzugriff auf wichtige Systemdateien erfordern.

Daten wiederherstellen

In der Zwischenzeit gibt es von Microsoft einen Lösungsvorschlag, der womöglich bei einigen Nutzern Abhilfe schaffen könnte. Laut Microsoft wird aufgrund eines Bugs ein temporäres, zweites Benutzerprofil erstellt. Dort befinden sich in vielen Fällen die persönlichen Dateien des Nutzers, die in den Bibliotheken sowie am Desktop gespeichert waren.

Nutzer sind angewiesen, einen weiteren lokalen Account zu erstellen und die Dateien in den öffentlichen Ordner zu verschieben. Dieser befindet sich auf der Windows-Installation unter C:\Benutzer\Öffentlich. Im Anschluss können sich Nutzer wieder mit dem normalen Account einloggen und von dort die Daten übertragen. Ungewiss ist allerdings, ob das bei allen Nutzern funktioniert.


Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments