WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Analyse: Windows 10 sicherer als Linux, macOS und Android

Windows 10 ist sicherer als Linux, sicherer als macOS und sicherer als Android. Dies zeigt nun eine neue Analyse von Sicherheitsforschern.

Eine neue Analyse von Sicherheitsforschern zeigt, dass Windows 10 ein vergleichsweise sicheres Betriebssystem ist. Die Forscher zeigten auf, dass Windows zwischen 1999 und 2019 weniger Sicherheitslücken hatte als Linux, Android und macOS.

Der schlechte Ruf von Windows 10

Windows 10 hat keinen Ruf, ein sicheres System zu sein. Häufig wird es von verschiedenen Internetblogs, von Politikern und weniger gut informierten Nutzern kritisiert. Ausgerechnet die Sicherheit wird dabei oftmals als Argument gegen Windows und pro macOS oder Linux-basierte Betriebssysteme genutzt. Sicherheitsanalysen in der Vergangenheit zeigten allerdings bereits, dass dieses Weltbild mit Zahlen und Fakten nicht argumentiert werden kann. Windows ist nämlich sicherer als Linux und macOS.

Windows 10 sicherer als Linux, macOS und Android

Diese Fakten präsentiert das National Institute of Standards und die Technology’s National Vulnerability Database (NIST), eine US-amerikanische Behörde, welche Teil des Handelsministeriums ist.

Zwischen 1999 und 2019 zählten die Forscher genau 1.282 Sicherheitslücken in Windows 7. Im Linux-Kernel wurden derweil im gleichen Zeitraum 2.357 Lücken gefunden. In macOS waren es 2.212 dokumentierte Sicherheitslücken. Android, das seit 2008 verfügbar ist, kommt bereits auf 2.563 Sicherheitslücken.

Einige Nutzer mögen hier vielleicht anmerken, dass Windows 7 und Windows 10 im gemessenen Zeitraum erst seit 4 bzw. 10 Jahren auf dem Markt verfügbar sind. Windows XP war allerdings seit 2003 verfügbar, hatte allerdings keine derart große Zahl an Lücken, um in der Liste aufzutauchen. Die gefundenen Lücken in Windows XP waren allerdings im Regelfall sehr schwerwiegend, wenn auch in der Zahl geringer.

Android unsicherstes System 2019

Blickt man nur auf das Jahr 2019, so steht Microsoft etwas schlechter dar. Bei der Zahl der Sicherheitslücken liegt man aber trotzdem hinter Android und Debian Linux. Android kommt auf 414 Lücken im Jahr 2019 und ist damit das unsicherste System der Welt. Debian Linux belegt den zweiten Platz mit 360 Lücken, während Windows Server 2016 auf Platz 3 liegt.

Klischee besteht am Prüfstand nicht

Damit räumt die US-Behörde mit dem Klischee auf, Windows sei nicht so sicher wie Linux oder macOS. Die reine Zahl an Sicherheitslücken in den letzten 20 Jahren zeigt deutlich, dass Microsoft weniger sicherheitsrelevante Bugs beheben muss als die Konkurrenz. Dass es als meistverbreitetes System mehr angegriffen wird, ist zwar gewissermaßen logisch, allerdings haben macOS-Nutzer im Regelfall sogar mehr Viren am PC als der durchschnittliche Windows-Nutzer, zeigte zuletzt eine Studie.


Quelle: NIST

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

2.1 12 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments