Coronavirus: Microsoft verlängert Windows 10 Support

0

Der Ausbruch des COVID-19 Virus hat auch für die Technologiebranche schwere Folgen. Zahlreiche wichtige Messen und Präsentationen mussten abgesagt werden, Mitarbeiter arbeiten von zuhause aus und der Zugriff auf die Online-Dienste ist stark erhöht.

Nachdem viele Unternehmen momentan das Problem haben, dass viele Mitarbeiter nicht vor Ort bereitstehen, will Microsoft seinen Kunden etwas entgegenkommen. Der Konzern hat nämlich kürzlich den Support von Windows 10 Version 1709 verlängert, um die Auswirkungen auf Profis im IT-Bereich zu reduzieren und Mitarbeiter zu entlasten. Anstatt schon am 14. April zu enden, wird Windows 10 Version 1709 erst ab dem 13. Oktober 2020 nicht mehr unterstützt. Dies gilt für die Editionen Enterprise, Education und IoT. Das bedeutet, dass die Geräte im Mai weiterhin die monatlichen Patches erhalten werden. Windows 10 Version 1803 wird für Unternehmenskunden allerdings weiterhin wie geplant ab dem 10. November 2020 nicht unterstützt. Hier gibt es derzeit keine Pläne, den Support weiter zu verlängern.

Endkunden betrifft dies allerdings nicht, denn der Support von Windows 10 Version 1709 ist bereits am 9. April 2019 abgelaufen.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: