Microsoft: 2020 wird das Ende von neuen 32 bit PCs einläuten

0

Das Windows 10 Mai 2020 Update mit Version 2004 bringt eine Reihe von Veränderungen für das Betriebssystem. Neben den enthaltenen Neuerungen läutet es nämlich auch das Ende von neuen 32-bit Installationen ein.

Microsoft hat in einem Support-Post angekündigt, dass Windows 10 Version 2004 an die Hersteller von Windows-Computern nur noch als 64-bit Version ausgeliefert werden wird. 32-bit Versionen des Betriebssystems werden künftig nicht mehr auf neuen PCs zu finden sein.

An der fortgesetzten Unterstützung und Bereitstellung von 32-bit Installationsmedien für Kunden ändert dies allerdings nichts. Hersteller können Geräte so beispielsweise weiterhin mit einer älteren Version von Windows 10 ausliefern. Genauso wird sich auch nichts daran ändern, dass Windows 10 32-bit unterstützt wird und weiterhin von Kunden auch als Version 2004 auf Geräten installiert werden kann.

Der Schritt ist allerdings ein erster großer Schritt in die richtige Richtung. 32-bit Windows ist allerdings auch heute noch relevant und notwendig. Viele 32-bit Windows-Komponenten sind lediglich mit 32-bit Windows 10 verwendbar. Hierzu gehören viele älteren Firmenanwendungen, die ansonsten auf Geräten und Betriebssystem laufen müssten, die heute nicht mehr unterstützt werden.

Die Zukunft des Computers


via Microsoft

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments