Microsoft Patent beschreibt Surface-Lautsprecher mit Cortana

5

Microsoft hat im Jahr 2018 den bisher einzigen Cortana-Lautsprecher in Partnerschaft mit Harman Kardon auf den Markt gebracht. Ideen für weitere Geräte dieser Art beschreibt ein nun aufgetauchtes Microsoft-Patent von vor zwei Jahren.

Microsoft hat in Partnerschaft mit HP und Xiaomi bereits vor mehreren Jahren eigene Lautsprecher mit Cortana präsentiert. Anfangs hatte der Konzern vor, mit Alexa und dem Google Assistant im Heimbereich zu konkurrieren. Die smarten Lautsprecher sollten mit neuen Windows-PCs mitgeliefert werden, um so schnell an Marktanteile zu kommen. Die Pläne wurden allerdings eingestellt.

Ein nun veröffentlichtes Microsoft-Patent von Ende 2018 beschreibt einen smarten Lautsprecher mit „Raumkalibrierung“. Dabei handelt es sich um einen Lautsprecher mit Unterstützung für digitale Assistenten, welcher vorrangig für den Einsatz im Unternehmen gedacht ist.

Der Lautsprecher unterstützte Internet, WLAN, Bluetooth und weitere Verbindungsprotokolle, die über die Funktionalität herkömmlicher Heimlautsprecher hinausgehen. Es sollte auch einen optischen Sensor geben, welcher den Raum scannen konnte, um die Audioqualität sowie die Mikrofone an das Layout anzupassen.

Das Patent ist durchaus interessant, denn es beschreibt im Grunde ein Konferenz-System mit Verbindung zu Cortana, welches damit die Brücke schließt zu smarten Heimlautsprechern mit Anbindung zum smarten Home. Das Konzept hat Microsoft bis heute nicht realisiert, aber man hat mit den Surface Earbuds und Headphones bereits mehrere Audio-Produkte auf den Markt gebracht. Grundsätzlich würde somit auch heute nichts gegen einen Surface Lautsprecher sprechen.


via WindowsLatest

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments