Microsoft Edge wird per System-Update für Windows 7 ausgerollt

2

Microsoft legte Microsoft Edge mittels Chromium-Engine neu auf. Dadurch schaffte man einen performanten und vom Betriebssystem unabhängigen Webbrowser. Der neue Edge ist auf Windows 7, 8 und 10 in seinem vollen Umfang lauffähig.

Aktuell wird ein manueller Download benötigt, um in den Genuss des runderneuerten Browsers zu kommen. Selbst als Windows 10-Nutzer. Doch lange möchte man nicht auf Status Quo verweilen, man kündigte die Verteilung von Microsoft Edge über Windows 10 Update an. Außerdem wird ab Windows Version 20H2 der neue Edge vorinstalliert sein.

Zu unserer Überraschung zeigen diverse Windows 7-Installationen ein neues wichtiges Update an, welches Microsoft Edge beinhaltet. Am 14. Januar stellte man eigentlich die Update-Unterstützung für Windows 7 ein. Seitdem erhielt das Betriebssystem kein einziges Sicherheitsupdate mehr.  Microsoft rettet somit die letzten Internet Explorer und macht gleichzeitig gute Werbung für ihren neuen Browser, die sich definitiv rentiert.

Eine Sache darf allerdings nicht in Vergessenheit geraten: das Windows 7 Updatesystem erlaubt auch das ignorieren von Updates. Wer also nicht möchte, der kann sich noch retten.


Vielen Dank an Marvin, der uns darauf aufmerksam machte.

5 3 votes
Article Rating

Über den Autor

20 Jahre alt + Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Schmidti96
3 Monate her

Ich Frage mich sowieso, warum Microsoft den neuen Edge überhaupt noch mit für Windows 7 entwickelt hat, wenn man das System selbst nicht mehr unterstützen will. Das Widerspricht sich doch meiner Meinung nach.