Microsoft lässt ‚Xbox Series‘ eintragen: Kommt eine günstigere Variante?

0

Der ungewöhnliche Name der Xbox Series X sorgt bereits seit der Ankündigung für Gerüchte. Eine Eintragung des Markennamen „Xbox Series“ befeuert nun die Spekulationen.

Schon lange bevor Microsoft seine Next-Gen-Konsole angekündigt hatte, gab es Hinweise auf eine Zwei-Konsolen-Strategie bei Microsoft. Ursprünglich hieß es, Project Scarlett würde aus zwei Konsolen bestehen, nämlich Anaconda und Lockhart. Im Endeffekt wurde nur Anaconda präsentiert als Xbox Series X, sprich als das leistungsfähigere Modell in der Gerätefamilie. Lockhart kam nicht und laut Microsoft gibt es keine weitere Konsole.

In seinen Statements verschließt man sich allerdings keineswegs für die Idee, noch eine günstigere „Series S“ Konsole herauszubringen. Xbox-Chef Phil Spencer wollte eine günstigere Konsole selbst nicht dementieren.

Dass eine günstigere Alternative zur Xbox Series X und dann als Resultat auch zur PlayStation 5 auf dem Weg sein könnte, darauf deutet nun die Eintragung von „Xbox Series“ als Markenname. Microsoft ließ sich „Xbox Series“ alleine schützen, wodurch man sich die Option offen hält, weitere „Series“-Konsolen auf den Markt zu bringen.

Xbox Series X Hardware

Bisherige Gerüchte deuteten darauf hin, dass Microsofts günstigere Xbox Series S eine deutlich schwächere Konsole sein wird. Mit einer Leistung von angeblich vier Teraflops hätte Lockhart nur etwa ein Drittel der reinen Rechenleistung der Xbox Series X. Sie wäre zudem auch knapp 35 Prozent langsamer als die aktuelle Xbox One X. Sie würde allerdings neuere, günstigere AMD-Hardware sowie SSD-Speicher nutzen.

Xbox Series X Preis

Der Preis wird ein sehr entscheidender Faktor sein der kommenden Konsolengenerationen. Microsoft und Sony wollen beide sehr leistungsfähige Konsolen auf den Markt bringen, allerdings wird auch die Hardware nicht günstig. Daher hat auch Microsoft seinen Xbox Series X Preis bislang nicht angekündigt, will man doch angeblich auf Sony warten für einen möglichen Undercut.

Bei Sony weiß man das natürlich auch und versucht bei der PlayStation 5 Kosten zu senken. Die angekündigte „Digital Edition“ der Konsole verzichtet wie die Xbox One S All Digital Edition auf das Blu-Ray Laufwerk. Das spart Kosten, eröffnet für Microsoft allerdings die Möglichkeit, eine zweite, günstigere digitale Konsole mit weniger Leistung und deutlich geringerem Preis auf den Markt zu bringen.


Bild: reddit/u/jiveduder

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments