Microsoft macht größere Änderungen am Windows Insider Programm

3

Microsoft wird am Windows Insider Programm eine größere Änderung vornehmen. Die Insider Ringe werden nun durch Kanäle ersetzt.

Der Konzern aus Redmond hat die Umstrukturierung des Insider Programms gestern Abend angekündigt. Die Ringe fallen mit dem neuen Update weg und werden durch Kanäle ersetzt. Der Unterschied: Anstatt auf der Frequenz der ausgerollten Builds zu basieren, stützen sich die Kanäle nun auf die Qualität derselben.

Ursprünglich waren die Insider Ringe so gedacht, dass im Fast Ring mehr Builds kommen als im Slow Ring oder Release Preview Ring. Obwohl die Idee bis heute besteht, funktioniert das Insider-Programm in Wahrheit schon längst ganz anders. Die Umbenennung in drei verschiedene Kanäle soll diese Änderungen widerspiegeln.

Kanäle statt Ringe

Der Dev Kanal wird den heutigen Fast Ring ersetzen, wo direkt das übernächste, große Windows 10 Feature Update getestet wird. Dort werden die Builds weiterhin nicht sehr stabil und zuverlässig sein. Hier werden auch Features getestet, welche Microsoft auch nicht zwingend mit einem der folgenden Updates ausrollen muss.

Der Beta-Kanal testet die nächste Version von Windows 10 und ersetzt den Slow Ring. Hier wird das Feedback von Nutzern laut Microsoft die größten Auswirkungen haben. Diese Updates werden zuverlässig sein, schreibt der Konzern.

Zuletzt gibt es noch den Release Preview Kanal, welcher praktisch keine Änderungen mitbringt. Hier wird es lediglich das nächste kleinere Update vorab geben. Diese Builds erhalten laut Microsoft auch offiziellen Support.

Weitere Kanäle für Windows 10X

Microsoft lässt sich im Blogpost zudem die Option offen, weitere Kanäle in der Zukunft hinzuzufügen. Diese Änderung bei der Strategie könnte dazu dienen, künftig womöglich Windows 10X zu testen mit Windows Insidern. Gerüchten zufolge hatte dies der Konzern ohnedies vor.


Quelle: Microsoft

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
sunnymarx
27 Tage her

Also ich bin vom Insider-Programm von Microsoft etwas genervt. Man meldet Fehler, die dann gekonnt ignoriert werden und es schlussendlich unkorrigiert in den Mainstream geschickt wird! Die können sich das ganze Getue um „Insider“ auch gerne in den Hintern stecken. Ist nämlich nichts wert, wenn sie auf Insider-Meldungen keinen Wert legen. Und ob das nun Ringe sind, oder Kanäle… Bringt alles nichts, wenn die der Laden nicht umdenkt. Qualitativ hochwertige Finales würden dem Unbehagen ordentlich entgegen wirken. Mal ein Upgrade / Update, bei dem es anschließend nicht in den Medien heißt: „Microsoft hats echt nicht mehr drauf!“ Aber was die… Read more »

defected85
27 Tage her

Wer dort noch Bugs meldet, macht sich doch zum Affen.

lechat76
27 Tage her

Wurde doch mit den letzten Updates alles bereits aktiviert, ALLE Windows-Nutzer sind doch momentan im Windows Beta Test. *Ironie aus und Entsetzen über eine der größten Software Firmen an*