Windows 10: Microsoft Edge kommt automatisch per Windows Update für alle Nutzer

3

Der neue Microsoft Edge Browser wird ab sofort per Windows Update an alle Nutzer verteilt. Edge basiert neuerdings auf Chrome und er ist seit dem 15. Januar 2020 zum Download verfügbar.

Microsoft wartet seit Monaten darauf, den neuen Edge-Browser ins Rennen zu schicken. Am 15. Januar 2020 wurde der Browser offiziell fertiggestellt. Einige Wochen später sollte der Release per Windows Update folgen. In der Zwischenzeit ist die Lage weltweit aufgrund des Coronavirus sehr ernst geworden. Um Systemadministratoren weltweit nicht zusätzlich zu belasten, hat man den Launch des neuen Edge-Browsers verschoben. Jetzt ist es allerdings so weit: Alle Windows 10 Rechner mit Version 1803 oder höher erhalten ab sofort den Browser automatisch per Windows Update.

Der neue Microsoft Edge ersetzt den alten Browser auf UWP-Basis überall dort, wo er für den Endanwender sichtbar war. Der alte Edge-Browser wird damit zwar deaktiviert, bleibt allerdings weiterhin am System vorhanden. Gestartet werden kann er allerdings nicht. Er bleibt jedoch aus Kompatibilitätsgründen weiterhin in Windows 10, da die Web-View von UWP-Apps weiterhin den Edge benötigt. Im Gegensatz zum Internet Explorer lässt sich der UWP Edge also nicht unter Windows 10 deinstallieren.

Der neue Microsoft Edge basiert auf Chromium. Nachdem der Browser nun dieselbe Basis wie Chrome nutzt, ist die Kompatibilität mit Webseiten hervorragend. Microsoft hat Googles Dienste hochkant aus dem Browser geworfen, den Datenschutz ordentlich verbessert und weitere Funktionen implementiert. Die Universitätsstudie, welche Edge ein sehr schlechtes Zeugnis beim Datenschutz ausgestellt hatte, war von Fehlern übersät und spiegelte nicht die Tatsachen wider. Microsoft Edge unterstützt viele Features von Chrome sowie auch die Erweiterungen, berichtet allerdings nicht an Google.

Dass Microsoft mit dem Rollout des Browser beginnt, muss übrigens nicht heißen, dass das Update sofort bei allen Nutzern aufscheint.


Quelle: Microsoft

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
theuserbl
8 Monate her

… aber Windows 10 2004 wurde noch mit dem alten Edge (ohne Chromium-Engine) ausgeliefert.

Dustynation
8 Monate her

Der neue Edge ist echt garnicht so schlecht. Er ist nur irgendwie sehr… Desktop-lastig.
Ich hoffe, dass er auf Touch-Geräten demnächst etwas größere Bedienelemente bekommt und auch Windows-Ink wieder so unterstützt wird.
Der „alte“ Edge war schon recht gut. Der neue setzt in Sachen Geschwindigkeit einen drauf kommt aber etwas altbacken daher…. Es tut sich allerdings Einiges 😊 man darf gespannt sein.

Wizardgamer100
8 Monate her

Frage: was ist wenn man den edge schon manuell installiert hat ? hat man ihn dann zweimal auf dem pc ?