Xiaomi RedmiBook 16: MacBook Pro Alternative aus China geht an den Start

2

Xiaomis Tochterkonzern Redmi ist für seine außerordentlich preiswerten Smartphones bekannt. Nun aber greift man mit einem 16 Zoll Notebook auch im höheren Preissegment an.

Die neu vorgestellten RedmiBooks von Xiaomi kommen wahlweise mit 13-, 14- oder 16-Zoll Displays daher. Sie bieten allesamt ein 90 % Verhältnis zwischen Display und Gehäusefläche. Damit hat der Hersteller die Displayrahmen bei seinen Notebooks stark minimiert. Die Panels selbst sind dennoch sehr hochqualitativ und bieten eine 100 prozentige Abdeckung des sRGB Farbraums.

Als Anschlussmöglichkeiten bieten die Geräte zwei USB Typ-A, zwei USB-C und einen HDMI Port sowie den 3,5 mm Klinkenstecker. Ein Fingerabdruck-Scanner für den schnellen Login mittels Windows Hello ist ebenfalls mit an Bord.

Betrieben werden alle neuen Geräte der RedmiBook-Serie von den aktuellen Ryzen 4000 Renoir Prozessoren. Wahlweise gibt es einen Ryzen 5 4500U oder den Ryzen 7 4700U und daneben 8 bzw. 16 Gigabyte an Arbeitsspeicher.

Zu Preisen ab 500 US-Dollar kann sich die verbaute Hardware entsprechend durchaus sehen lassen. Eine Ausnahme stellen allerdings die Akkus dar. Diese sind für den Formfaktor sowie die leistungsfähige Hardware stark unterdimensioniert. Während das 13 und 14 Zoll Modell jeweils nur 40 Wattstunden Akkus bekommen, steckt in der 16 Zoll Variante nur ein 46 Wattstunden starker Akku. Diese Kapazität wird nicht ausreichend sein, um das Gerät über längere Zeit zu betreiben. Vor allem beim 16 Zoll Modell ist nicht mit Laufzeiten oberhalb der 4 Stunden Marke zu rechnen.

Das Xiaomi RedmiBook 16 ist ab sofort in China erhältlich und kann auch nach Deutschland geliefert werden. Der chinesische Händler Gearbest verkauft das Gerät momentan bereits ab 690 Euro. Über die Priority Line Liefermethode liefert der Händler auch zollfrei in die EU.

> Xiaomi RemiBook 16 bei Gearbest

Video: Top 7 Features von Windows 10 Version 2004


Enthält Partnerlinks.

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Jannek
2 Monate her

Genau! Deshalb warte ich (bisher vergebens) auf einen Xiaomi Surface Klon.

flohbiss
2 Monate her

Hier wäre ein Hinweis auf das US-Layout der Tastatur noch hilfreich.