Windows 10 Mai 2020 Update: Nächste Phase im Rollout erreicht

4

Microsoft hat im Juni angekündigt, dass das Windows 10 Mai 2020 Update an weitere Geräte ausgerollt wird. Damals sollten auch die Surface-Geräte das Update endlich bekommen. Passiert ist allerdings nichts, denn ein Bug verhinderte weiterhin das Update.

Der Konzern hat nun das Windows 10 Health Dashboard aktualisiert und den Status für das Update geändert. Demzufolge sei das Feature Update nun bereits in der nächsten Phase des Rollouts angelangt. Wörtlich heißt es dort:

„We are now starting a new phase in our rollout. Using the machine learning-based (ML-based) training we have done so far, we are increasing the number of devices selected to update automatically to Windows 10, version 2004 that are approaching end of service. We will continue to train our machine learning through all phases to intelligently rollout new versions of Windows 10 and deliver a smooth update experience. The recommended servicing status is Semi-Annual Channel.“

Das bedeutet konkret: Windows 10 Nutzer dürfen nun damit rechnen, das Windows 10 Mai 2020 Update (Version 2004) vermehrt auf älteren Maschinen zu sehen. Einen großen Teil zur Rollout-Geschwindigkeit trägt auch Microsofts Machine Learning Algorithmus bei.

Das Windows 10 Mai 2020 Update ist offiziell seit dem 27. Mai erhältlich. In der ersten Phase des Feature Update-Rollouts hatte man Version 2004 nur für jene Nutzer angeboten, die unter Windows Update manuell danach suchten. Weitere Geräte kamen von Zeit zu Zeit dazu. Nun ist man in einer Phase des breiteren Rollouts angelangt, obwohl das Mai 2020 Update nicht ganz unproblematisch ist.

Windows 10: Neues Startmenü kommt im Herbst


Quelle: Microsoft

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
NordishBen
13 Tage her

Meine Rechnerbasis ist gerade mal drei Jahre alt und trotzdem ist er immer noch blockiert. Echt nicht verständlich. Bisher klappten die Upgrades immer einwandfrei.

Gorbowski
Reply to  NordishBen
12 Tage her

Auf meinen alten Kisten dagegen läuft es schon.

OliverL
Reply to  NordishBen
12 Tage her

Ich empfehle eine Systemabbildsicherung (über Windows Backup, nur C: reicht, wenn du alle Programme nur dort hast) und dann Installation über das Update Tool von Microsoft. Das zeigt dir auch IM Detail an, wenn es seinen Dienst verweigern sollte.

Luemmelda_820
Reply to  NordishBen
7 Tage her

Mein Rechner ist gerade mal ein Jahr alt und hat noch kein automatisches Update bekommen.
Ist halt selbst zusammengestellt und nicht Gerät XY von Hersteller AB.