Windows 20H2 / 2009 enthält neues Startmenü und Microsoft Edge-Funktionen

5

Das nächste große Windows Update soll im Oktober erscheinen. Entsprechend vergehen noch ein paar Monate bis zur Finalisierung von Windows 20H2, weswegen wir noch das ein oder andere Feature erwarten dürfen. Die heutige Insider-Version fügt ein paar neue Funktionen zum Update hinzu, die wir euch in diesem Artikel näher vorstellen.

Das Update trägt die Versionsnummer 20H2 und wird, ähnlich wie 19H2/1909, als kumulatives Update ausgerollt. Genau so bietet Microsoft übrigens auch monatliche Sicherheitsupdates an, welche sich im Regelfall immer sehr schnell installieren lassen. Die Build-Nummer verharrt also auf 19042, die Kernversion bleibt gleich, nur ein paar neue Funktionen werden sozusagen drüber gelegt. Somit muss kein langwiriger Update-Prozess durchgeführt werden, um neue Funktionen freizuschalten.

Im Insider-Programm müsst ihr dem Beta-Kanal beitreten, um das Update jetzt schon erhalten zu können. Es wird als kumulativen Update mit der Kennung KB4568831 angezeigt. Diese Kennung ist vorläufig für die Preview-Version und wird sich bis zum finalen Release noch ändern.

Windows 20H2 ist noch nicht fertiggestellt!

Diverse Windows Magazine stellten die Behauptung auf, dass Windows 20H2 kurz vor der Fertigstellung sei und deswegen keine neuen Funktionen mehr erhalten würden. Diese Behauptungen waren natürlich völlig aus der Luft gegriffen, wie uns die neuste Insider-Version eindrucksvoll zeigt. Der Ursprung der Annahme einer Fertigstellung ist uns bis heute ein Rätsel. Doch statt neue Fragen aufzuwerfen, wird es nun endlich Zeit ein paar Fragen zu beantworten. Hier sind die Neuerungen:

Startmenü: Live-Kacheln passen sich dem Windows Theme an

Microsoft aktualisiert das Design des Startmenüs in Windows 20H2. Die Live-Kacheln tragen nicht mehr die benutzerdefinierte Akzentfarbe, sondern adaptieren die Windows System-Farbe. Ist euer System beispielsweise auf Dunkel gestellt, so sollten alle Kacheln nun ebenfalls in dunkel erscheinen. Außerdem werden sie nun leicht transparent dargestellt, wodurch euer Bildschirmhintergrund leicht durchscheint.

Eine weitere Änderung betrifft die App-Liste, denn dort kommen jegliche App-Logos nun vollständig ohne viereckige Boxen aus.

Microsoft Edge: Browser-Tabs im Alt + Tab-Menü

Dem auf Chromium basierenden Edge-Browser werden zwei Neuerungen spendiert, die auf eine tiefere Systemintegration setzen.

Zum einen wäre da die Anzeige von Browser-Tabs im Alt + Tab-Menü. Dadurch lässt sich schnell zwischen den zuletzt genutzen Webseiten wechseln, als handele es sich bei ihnen um eigenständige Programme. Diese Funktion wird nicht jedem zusagen, weswegen sie sich in den Multitasking-Einstellungen konfigurieren lässt. Entweder man reduziert die Anzahl der aufgelisteten Webseiten, oder man schaltet sie vollständig ab.

Microsoft Edge: angepinnte Webseiten stellen ebenfalls geöffnete Tabs dar

Zum anderen verbessert Microsoft in Windows 20H2 die Nutzung von Webseiten, die man an die Taskleiste gepinnt hat. Bislang fungierten diese nur als einfache Links, welche beim Klick die Webseite in einem neuen Tab öffnete. Mit diesem Update fügt man zusätzlich die Anzeige aller geöffneten Tabs, die dieser Seite entsprechen, hinzu.

Neueinrichtungen: angepasstes Taskleisten-Layout

Solltet ihr euren PC gerade frisch einrichten, versucht Microsoft euch mit dem Einstieg zu helfen. Eine Neuerung betrifft die an der Taskleiste angehefteten Programme. Bislang befanden sich bei frischen Installationen dort immer Edge, Explorer, Store und die Mail-App. In Zukunft soll die Mail-App allerdings unter bestimmten Voraussetzungen ersetzt werden. Beispielsweise durch die Ihr Smartphone-App, falls man bei der Einrichtung ein Smartphone mit Windows gekoppelt hat.

Benachrichtigungen: kleinere Verbesserungen in Windows 20H2

Bei aufploppenden Benachrichtigungen wird nun zusätzlich zum App-Titel ebenfalls das App-Logo angezeigt. Damit soll eine schnelle Zuordnung möglich sein.

Zudem sind die Zusammenfassungen der verpassten Benachrichtigungen im Ruhemodus nun standardmäßig deaktiviert. Sobald man also den Benachrichtigungsassistenten deaktiviert, müsste man in Zukunft manuell das Action-Center öffnen, um nach verpassten Benachrichtigungen ausschau zu halten. Bislang ploppte eine Benachrichtigung mit einer Sammlung aller verpassten Benachrichtigungen auf.

Einstellungen: verbesserte PC-Info-Seite

Der Prozess die Systemsteuerung durch die Einstellungen zu ersetzen, ist langwierig und mühsam. Weitere Schritte in die Richtung geht man mit Windows 20H2. Beim Aufruf der System-Infos wird man zukünftig nicht mehr in die Systemsteuerung, sondern in die Einstellungen weitergeleitet. Um einen besseren Ersatz zu bieten, wurden dort entsprechende Links zu verwandten Einstellungen hinzugefügt.

Außerdem gestaltet man die Geräte-Spezifikationen nun kopierbar, und die Status der einzelnen Defender-Sicherheitskategorien werden nicht mehr direkt dargestellt.

Verbesserte Tablet-Nutzung in Windows 20H2

Mit Windows 20H1 fügte man eine neue Tablet-Erfahrung hinzu. Diese verbesserte die Nutzung des normalen Desktop-Modus mit Touchscreen-Geräten, durch bspw. vergrößerte  Schaltflächen auf der Taskleiste. Bislang wurde die neue Tablet-Erfahrung nur per Wunsch aufgerufen. Häufig wurde man per Benachrichtigung gefragt, ob Windows den Modus wechseln soll. Diese Benachrichtigung wird in Zukunft nicht mehr aufploppen, stattdessen wird automatsich in den neuen Tablet-Modus gewechselt.

Außerdem wird der Schalter für den Tablet-Modus im Action-Center für Nicht-Touch-Geräte deaktiviert.

Modern Device Management (MDM)

Neue MDM-Richtlinien erlauben das Ändern von lokalen Gruppenrichtlinien, wie es bislang nur durch den GP-Editor möglich war.

Diverse Fehlerbehebungen enthält Windows 20H2 ebenfalls

Zu all diesen Neuerungen gesellen sich auch diverse Fehlerbehebungen und Optimierungen, an denen Microsoft das letzte halbe Jahr gearbeitet hat.


Quelle: Windows Blog

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

19 Jahre alt und Redakteur bei WindowsArea.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
bs_wp
16 Tage her

Habe das 20H2-Update auf einem Surface Go installiert. Läuft bis jetzt alles einwandfrei. Das Gerät läuft gefühlt besser als mit dem 20H1. Auch die allgemeine Optik ist ansprechend.

Reporter0815
18 Tage her

Habe es heute Nacht bekommen. Dann wollen wir mal sehen wie es sich macht.
Gleichzeitig kam ein Systemupdate auf dem Surface Go 1.

Wizardgamer100
19 Tage her

Ich dachte das neue Startmenü kommt erst im Frühling 2021 Ich wusste gar nicht das es schon im Herbst update kommt #hype

Gast402343
Reply to  Wizardgamer100
18 Tage her

Hype pur! Die Quadrate haben ne andere Farbe bekommen…

Wizardgamer100
Reply to  Gast402343
18 Tage her

Das neue Menü sieht meiner Meinung nach einfach besser aus ich liebe dieses fluent Design und freue mich halt drauf