Kurz vor dem Start: Alle Details zum neuen iPhone 12

1

iPhone 12 Alle Infos

Apple wird in wenigen Tagen sein neues iPhone 12 vorstellen. In diesem Artikel präsentieren wir euch alles, was ihr über das Produkt wissen müsst.

Auf einen Blick

  • vier Geräte
  • neues Design
  • 5,4″, 6,7″ und 6,1″ Displaygrößen
  • OLED Displays
  • 3-Linsen 3D-Kameras
  • 5G Konnektivität
  • Apple A14 Chip
  • Neue Farbe

iPhone 12: Das Lineup

Der Launch des neuen iPhone 12 rückt immer näher. Gerüchteweise soll das Produkt im Oktober 2020 auf den Markt kommen. Dabei wird es insgesamt vier neue Modelle geben. Eine Übersicht über die kommenden Displaygrößen haben wir in der folgenden Übersicht für euch zusammengefasst.

  • 5,1 Zoll iPhone 12
  • 6,1 Zoll iPhone 12 Max
  • 6,1 Zoll iPhone 12 Pro
  • 6,7 Zoll iPhone 12 Pro Max

Informationen zu den Displaygrößen sind bereits durchgesickert und gelten als so gut wie sicher. Bilder aus den Produktionshallen der Geräte lassen hier fast keine anderen Schlüsse zu. Das neue 5,1 Zoll iPhone 12 wird dabei das kleinste Gerät sein. Der Formfaktor wird voraussichtlich kleiner sein als das aktuelle iPhone SE 2, da Apple den Rahmen rund um das Display massiv reduzieren wird.

iPhone 12: Design

An vorderster Front wird es bei allen neuen iPhones allerdings eine Änderung nicht geben: Die Notch bleibt. Sie wird allerdings deutlich kleiner. Sie wird aktuellen Gerüchten zufolge etwa 20 Prozent kleiner sein, aber sie wird weiterhin am oberen Bildschirmrand verbaut sein.

Das neue physische Design des iPhone 12 soll allerdings eine erneute Abkehr von den Rundungen sein, die Apple mit dem iPhone 7 eingeführt hatte. Das neue iPhone 12 wird deutlich kantiger. Es dürfte am ehesten inspiriert sein vom Design des iPhone 4S und wird flache Seiten aus Edelstahl bieten. Das obere Bild zeigt den Unterschied zwischen dem iPhone 11 Pro und dem voraussichtlichen iPhone 12 Pro.

Ebenfalls zu sehen ist dort die neue, blaue Farboption. Diese ist zwar bislang nicht irgendwo durchgesickert, allerdings gibt es die neue Apple Watch Series 6 nun in einem dunklen Blauton. Ein entsprechend passendes iPhone 12 wird daher erwartet.

iPhone 12: Kamera

Die Kamera-Situation wird sich von Modell zu Modell unterscheiden. Zuerst zu den Gemeinsamkeiten: Sämtliche Modelle bekommen zwei Kameras, darunter eine Standard-Weitwinkel-Kamera und eine Ultraweitwinkel-Linse.

Die Pro-Modelle werden gerüchteweise über eine dritte Linse verfügen. Unklar sind allerdings die Details zu den verbauten Einheiten. Die beiden Pro-Modelle sollen eine verbesserte Telephoto-Linse mit 3-fachen optischem Zoom bekommen, die den Standard iPhone 12-Modellen vorbehalten sind. Das größte iPhone 12 Pro Max soll über einen 3D LiDAR Scanner verfügen, welcher auch im 2020er iPad Pro steckt.

Was die Kameras betrifft, so sind diese bislang ein sehr gut gehütetes Geheimnis. Kaum Details hierzu sind bekannt, wo es nicht widersprüchliche Informationen gibt. yo

iPhone 12: Technische Daten

Das neue iPhone 12 wird durch die Bank vom neuen Apple A14 Chip betrieben. Mit dem neu vorgestellten iPad Air bringt Apple den neuen Prozessor erstmals vor dem iPhone in ein Tablet. Die Performance-Daten deuten darauf hin, dass es ein vergleichsweise kleines Performance-Upgrade wird. Es dürfte allerdings ausreichend, um das iPhone 12 auf die Spitze der Smartphone-Benchmarks zu heben.

RAM

Das iPhone 12 wird gerüchteweise über 4 Gigabyte RAM verfügen. Diese Informationen wurden von mehreren Quellen bestätigt. Die Pro-Modelle des iPhone 12 könnten allerdings ein RAM-Upgrade auf 6 Gigabyte bekommen.

Speicher

Die Pro-Modelle des iPhone 12 dürften voraussichtlich standardmäßig mit 128 Gigabyte Varianten beginnen. Beim günstigeren iPhone 12 möchte Apple laut jüngsten Informationen allerdings die 64 Gigabyte Einsteiger-Varianten noch beibehalten.

5G Konnektivität

Sämtliche iPhone-Modelle sollen 5G Konnektivität unterstützen. Damit werden die Komponentenpreise für Apple natürlich etwas teurer. Wie sich das an den Preisen auswirken wird, findet ihr im Abschnitt darunter. Apple muss allerdings dafür an anderer Stelle Geld sparen. Apple hat beispielsweise das Battery Board vereinfacht, es verkleinert und es mit weniger Ebenen aufgebaut. Das soll die Preise für diese Komponente um 30 bis 40 Prozent reduzieren im Vergleich zum iPhone 11.

Displays: Vermutlich kein 120 Hz Display

Obwohl Apple auch in diesem Jahr die günstigeren Standard-iPhone-Modelle und die Pro-Modelle anbieten will, gibt es künftig keine Unterscheidung bei der Display-Technologie. Sämtliche iPhone 12-Varianten werden nämlich OLED Displays bekommen, welche vermutlich größtenteils von Samsung gefertigt werden. Dabei soll auch Samsungs Y-OCTA Technologie zum Einsatz kommen, welche die Touchscreen-Schaltkreise direkt auf das OLED-Panel platziert anstatt in einer separaten Ebene. Das senkt einerseits die Produktionskosten, resultiert aber auch in einem dünneren Display.

Die Low-Power LTPO Technologie der Apple Watch könnte ebenfalls im iPhone 12 enthalten sein. Hierzu gab es allerdings nur Gerüchte und noch keine bestätigten Informationen.

Ob Apple bei den neuen iPhones auf schnelle 120 Hz Displays setzen wird, ist allerdings nicht klar. Hier soll eine Menge davon abhängen, wie stromsparend die Panels entwickelt werden können und die jüngsten Informationen deuten darauf hin, dass die iPhone 12 Modelle die ProMotion Technologie nicht bieten werden.

  • 5.4 Zoll iPhone 12 – OLED Panel von Samsung Display mit Y-OCTA. 2340 x 1080, 475 PPI
  • 6.1 Zoll iPhone 12 Max – OLED von BOE/LG Display mit 2532 x 1170 Aufösung und 460 PPI.
  • 6.1 Zoll iPhone 12 Pro – OLED Display von Samsung, möglicherweise mit XDR. ProMotion möglich. 2532 x 1170 Auflösung und 460 PPI.
  • 6.7 Zoll iPhone 12 Pro Max – OLED Display von Samsung mit Y-OCTA und möglicherweise mit XDR. ProMotion möglich. 2778 x 1284 Auflösung und 458 PPI.

Akku

Die Kapazitäten entwickeln sich allerdings in eine erfreuliche Richtung, nämlich nach oben. Für die drei Displaygrößen gibt es auch drei Akku-Kapazitäten.

  • 5,1 Zoll iPhone 12: 2,227 mAh
  • 6,1 Zoll iPhone 12 Max: 2.775 mAh
  • 6,1 Zoll iPhone 12 Pro: 2.775 mAh
  • 6,7 Zoll iPhone 12 Pro Max: 3.687 mAh

Eine weitere Besonderheit werden Nutzer allerdings beim Inhalt der Verpackung bemerken. Gerüchten zufolge soll Apple kein Netzteil mehr bei seinen Smartphones mitliefern. Bei der Apple Watch verzichtet man bereits darauf, was ebenfalls ein Indiz dafür ist, wie es beim iPhone 12 sein wird.

iPhone 12: Preis & Preisprognose

Die verschiedenen Informationen und technischen Daten zum iPhone 12 deuten auf jeden Fall darauf hin, dass die Entwicklungskosten für das neue Smartphone höher werden. Ein neuer Chip, ein vollkommen neues Design, OLED-Displays auch für die günstigeren iPhones, größere Akkus, 5G Konnektivität und womöglich sogar Displays mit 120 Hz Panels. All das treibt die Kosten für Apple hoch.

Dennoch: Die Preise will Apple sogar senken. Das 5,4 Zoll iPhone 12 soll 90 Euro unter dem Startpreis des iPhone 11 liegen. Es wird voraussichtlich 709 Euro kosten. Das iPhone 12 Max soll es ab 799 Euro geben und die Pro-Modelle werden dann im Flaggschiff-Bereich angesiedelt sein.

  • iPhone 12 (5,4 Zoll): 709 Euro
  • iPhone 12 Max (6,1 Zoll): 799 Euro
  • iPhone 12 Pro (6,1 Zoll): 1.149 Euro
  • iPhone 12 Pro Max (6,7 Zoll): 1.249 Euro

iPhone 12: Preisprognose

Die Kollegen vom idealo Magazin errechnen basierend auf den Preisen der vorherigen Generationen einen Preisverlauf für kommende Smartphones. Unserer Meinung nach bieten die Infografiken einen sehr interessanten Blick darauf, wie sich die Preise kommender Smartphones entwickeln werden und, wann preisbewusste Kunden zuschlagen sollten.

Das günstigste iPhone 12 dürfte eine relativ flache Preisverfallskurve hinlegen, und dürfte nach etwa zwei Monaten bei 650 Euro liegen. Nach 5 Monaten geht idealo allerdings bereits davon aus, dass das iPhone 12 unter 600 Euro zu finden sein wird.

Derweil wird das iPhone 12 Pro Max laut Prognose schneller an Wert verlieren. Die Neupreise von 1.249 Euro sollten nach 2,5 Monaten schon die 1.150 Euro-Marke unterschritten haben, rechnet idealo vor. Ein halbes Jahr nach Release sollte sich der Preis knapp oberhalb der 1.000 Euro Marke ansiedeln.

Drei Monate nach Launch wird es das kleinere Pro-Modell voraussichtlich erstmals unter 1.000 Euro geben. Erst 10 Monate nach dem Release rechnet das Preisvergleichsportal, dass die Preise für ein iPhone 12 Pro unter 900 Euro fallen werden.

5 1 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
tk69
1 Monat her

5,1 oder 5,4 Zoll? 🤪🤔🤷🏼‍♂️

Bei mir wirds wohl das kleine Pro werden.

Schade ist nur, dass alle Features immer nur im Pro verbaut werden. Das früher mal anders. Da wurden auch in den kleinen Geräten alle Features verbaut.