Microsoft bestätigt: Keine LTE-Verbindung in Windows 10 liegt an Version 2004

4

Das Windows 10 Mai 2020 Update hat einen neuen, bestätigten Bug. Wenn die LTE-Verbindung momentan nicht korrekt funktioniert, könnte dies nämlich am neuesten Feature Update liegen.

Microsoft hat kürzlich ein Support-Dokument zu Windows 10 Version 2004 aktualisiert. Darin informiert der Konzern, dass es unter Windows 10 Version 2004 zu Internetproblemen kommen könnte, wenn ein LTE-Modem zur Verbindung genutzt wird. Ein LTE-Modem kann sich dabei nicht mit dem Internet verbinden, wenn das Gerät gerade vom Schlaf aufwacht. Nutzern wird in diesem Fall angezeigt, dass sie „kein Internet“ haben. Das liegt allerdings nicht am Mobilfunkanbieter oder am fehlenden Netz, sondern tatsächlich nur an Microsoft.

Über den Web-Browser funktioniert die Verbindung mit dem Internet aber weiterhin. Problematisch ist dies nur für einige Apps, die zum Abruf des Verbindungsstatus auf den Network Connectivity Status Indicator von Windows 10 vertrauen. Diese Apps können sich dann nicht mit dem Internet verbinden, obwohl grundsätzlich eine Verbindung besteht. Zu diesen Apps zählen zum Beispiel Spotify, Microsoft 365, OneDrive oder auch der Windows Store.

Zur Lösung des Problems reicht es laut Microsoft aus, den Flugmodus ein- und wieder auszuschalten. Daraufhin wird der Netzwerkstatus wieder korrekt angezeigt. Ein Bugfix-Update ist für Ende September geplant.


Quelle: Microsoft

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments