Windows XP Code Leak: Authentizität durch Kompilierung bestätigt

0

Ein YouTuber hat sich die Mühe gemacht und hat den gesamten durchgesickerten Windows XP Code kompilieren lassen. Die Prüfung der Authentizität war erfolgreich.

Während Microsoft laut eigenen Angaben den Windows XP Code Leak untersucht, hat sich ein Entwickler die Mühe gemacht und das gesamte Betriebssystem kompiliert. Einige Löcher mussten zwar gefüllt werden, da der Code-Leak nicht vollkommen komplett war, aber danach konnte Windows XP kompiliert werden. Er demonstrierte dies in einem Video, welches allerdings wegen Urheberrechtsverletzung von Microsoft entfernt wurde. Gefehlt hatten die winlogon.exe sowie eine Reihe von Treibern.

In einem Interview erklärte der Windows-Enthusiast, dass gewisse Komponenten und Programme, darunter der Kernel sowie der Windows Explorer problemlos kompiliert werden können. Diese sind anscheinend auch identisch zu der Release-Version des Betriebssystems. Der Code-Leak scheint also nicht eine ältere Pre-Production-Version zu enthalten, was umso bedenklicher ist für Microsoft.

Der Windows Server 2003 Leak, welcher ebenfalls in den Dateien enthalten war, scheint laut dem Entwickler noch kompletter zu sein. Ein vollkommener Source Code-Leak eines Windows-Betriebssystems ist für Microsoft nicht unbedenklich. Viele heutige Komponenten des Systems basieren noch auf Technologien aus dieser Zeit, was die Suche nach Sicherheitslücken erleichtern könnte.


via ZDNet

Über den Autor