Windows 10: exklusiver Einblick in die neue Designsprache

10

Titelbild: Screenshot des Windows 10 Startmenüs mit transparenten Live-Kacheln und Fluent-Design-Icons

Schwarzer Text auf weißem Hintergrund. Treffender ließ sich die erste Designsprache von Windows 10 nicht beschreiben. Im Rahmen der Fluent Design-Updates kamen diverse Acrylic-Effekte und Icons hinzu. Diese Änderungen ließen Windows 10 etwas frischer und bunter wirken, doch im Großen und Ganzen blieb es dennoch beim schwarzen Text auf weißem Hintergrund.

Im folgenden Jahr steht ein großer Umbruch für Windows an. Dabei bleibt es nicht beim Verschieben der Entwicklungsprioritäten, auch das Konzept des Systems inklusive der Designsprache wird vollständig überarbeitet. Windows 10 nähert sich seinem Bruder Windows 10 X an. In diesem Artikel werfen wir einen ersten Blick auf die neue Designsprache. Dazu haben wir die neuste Insider-Build 21277 unter die Lupe genommen und Interessantes entdecken können.

Einstellungen: bunter, moderner, übersichtlicher

Screenshot der Windows 10 Einstellungen mit neuen Design-Elementen, wie bunten Icons und grauen Boxen

Die Einstellungen von Windows 10 besitzen einen Bedarf zur Überarbeitung. Nicht immer ist klar, ob bestimmte Elemente anklickbar sind oder nicht. Häufig befinden sich Optionen sehr weit unten und werden entsprechend übersehen. Auf dem Screenshot lässt sich ein erster Funke der Besserung erkennen.

Bislang wehrte Microsoft sich vehement gegen farbige Boxen zur übersichtlicheren Trennung einzelner Elemente. Dies ändert sich nun. Bei der Spracherkennung hat man einzelne Stichpunkte in einer eigenen grauen Box untergebracht und mit hübschen farbigen Bildern hervorgehoben. Die Einstellungen wirken dadurch lebendiger und nutzerfreundlicher. Im alten Windows-Stil hätte man die Informationen in einem puren Fließtext dargestellt.

Das Kernelement dieser Einstellung, also ob das Teilen von Sprachschnipseln aktiviert ist, hat man mit einer kleinen Box umrahmt und ebenfalls mit einem Icon versehen. Die mittlere Box ist somit das Element, was sofort ins Auge fällt. Sobald man die Funktion aktiviert, verwandelt sich als Feedback für den Nutzer die Info-Glühbirne in einen grünen Haken.

Screenshot der Einstellung, wenn man die Breitstellung von Sprachclips aktiviert

Zwar ist die Optik noch nicht ganz zufriedenstellend und ein Umschalter via Button recht ungewohnt, doch trotzdem lässt sich diese Änderung begrüßen. Außerdem probiert Microsoft sich noch ein wenig mit der Gestaltung dieser Menüelemente aus, bevor wir Ende 2021 das finale Produkt installieren dürfen.

Runde Ecken überall

GIF-Datei, welche die Animationen der Einrichtung der Ihr Smartphone-App veranschaulicht

Mein Kollege Albert hat in einem vorangegangenen Artikel über die runden Designelemente in der Ihr Smartphone-App berichtet. Ergänzend dazu habe ich für euch eine GIF-Datei erstellt, die Eindrucksvoll zeigt, wie Microsoft mit Animationen den Funktionsumfang einer App erläutert. Somit wirkt diese App eher einladend, statt den Eindruck von irrelevanter Bloatware zu vermitteln. Zwar kann man solche Ansätze seit längerem in der Fotos-App beobachten, doch die Ausweitung auf weitere Apps spricht für eine werdende Regelmäßigkeit.

Falls ihr einen frühen Einblick auf die neuen Funktionen der Ihr Smartphone-App erhalten wollt, dann empfehle ich euch folgenden Artikel: Ihr Smartphone: bald mit Kontakte-Liste und Teilen-Funktion

Video: Windows 10 X Hands-On (ältere Build)

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

21 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments