Windows 10X: Fertigstellung offenbar nochmal verschoben

2

Im Dezember 2020 hieß es, Microsoft hätte Windows 10X für traditionelle Formfaktoren fertiggestellt. Die finale Build wäre demnach 20279 gewesen.

Nun gibt es allerdings eine neue Build aus dem Windows 10X Entwicklungsteam, nämlich Windows 10X Build 20280. Das deutet darauf hin, dass Microsoft die Fertigstellung des Betriebssystems weiter nach hinten verschoben hat. Die „RTM“ Phase sollte ursprünglich noch im Vorjahr erreicht sein.

Das Testen von Windows 10X wird also weiter intern fortgesetzt. Windows 10X wird nun als System für günstigere Tablets, Convertibles und Laptops entwickelt. Es dürfte als Konkurrenzprodukt zu den Chromebooks von Google auf den Markt kommen. Ein Release ist für Frühjahr 2021 vorgesehen, sofern man die eigenen Roadmaps einhalten kann.

1.5 2 votes
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
FZ61
1 Monat her

Besser nie als jetzt.

Androvoid
1 Monat her

Endlich Microsofts Konkurrenzprodukt zu den Chromebooks von Google?
Soweit ist es schon gekommen?
Diese müssen also vor allem in den USA und da ganz besonders im Bildungssektor schon einen phänomenalen Aufstieg hingelegt haben und da mittlerweile schon über einen gewaltigen Vorsprung bezüglich Verbreitung und Beliebtheit verfügen.
Solange es da nicht endlich auch wieder ein eigenes Redmonder „Konkurrenzprodukt“ zu den Android-Phones gibt, ist mir da jetzt bei einer eventuell notwendig werdenden Neuanschaffung jede andere Kombi aus Notebook und einem optional danebenliegenden und vor allem systemgleichen Smartphone bei weitem lieber!