Windows 10 Internetgeschwindigkeit verbessern

0

 

Wer mit Internetproblemen zu kämpfen hat, für den ist das besonders in der aktuellen Situation sehr ärgerlich. Es gibt allerdings eine ganze Reihe von hilfreichen Tipps und Tricks, die schnell Abhilfe schaffen können und die Internetgeschwindigkeit verbessern.

Diese Tipps und Tricks haben

wir für euch im Artikel samt Video übersichtlich und einfach zusammengefasst.

Speedtests durchführen

Eingangs sei allerdings erwähnt, dass ein Speedtest unumgänglich ist. Die Geschwindigkeitsmessung ist ein wichtiges Tool, um einerseits durchgeführte Maßnahmen zu testen, jedoch insbesondere auch die Qualität der bereitgestellten Dienstleistung eures Anbieters zu kontrollieren.

Sollten diese nicht den im Vertrag vereinbarten Werten entsprechend, solltet ihr euren Anbieter kontaktieren, ihn darauf Hinweisen und eine Frist zur Behebung des Problems einräumen. Nach wiederholter Nichterfüllung haben Kunden in der Regel das Recht auf eine Sonderkündigung.

Ein regelmäßiger Speedtest samt dokumentierten Aufzeichnungen der gemessenen Geschwindigkeit kann zusammen mit eingegangenen Beschwerden beim Provider dafür sorgen, dass der Vertrag fristlos und vor Ende der Laufzeit gekündigt werden kann. Die Verbraucherzentrale informiert auf seinem Portal über Möglichkeiten der Kündigung sowie über die Rechte von Endverbrauchern. Wichtig sind regelmäßige Aufzeichnungen der Geschwindigkeit und eine wiederholte Ermahnung des Providers.

Windows Update: Geschwindigkeit regeln

Vorher sollten Kunden allerdings sicherstellen, dass nicht der eigene Computer die Bandbreite auffrisst, bevor eben der Provider kontaktiert wird. Langsames Internet kann auch ein Resultat von Windows Update-Downloads sein.

Wer nur zu gewissen Zeiten der Computernutzung eine verlangsamte Internetgeschwindigkeit bemerkt, sollte prüfen, ob nicht aktuell im Hintergrund Updates heruntergeladen werden.

Ist dem so, kann eine einfache Update-Pause zwischendurch den Schmerz lindern. Updates lassen sich in den Windows 10 Einstellungen unter „Update und Sicherheit“ jederzeit für maximal 7 Tage pausieren. Wer gerade in einer Partie Rocket League mit einem höllischen Ping zu kämpfen hat, der kann für die Dauer des Spiels auch schnell eine Update-Pause einstellen.

Empfehlenswerter ist dann allerdings, die Bandbreite in den Einstellungen festzulegen. Dazu navigiert ihr in die Windows-Update-Einstellungen von Windows 10 und daraufhin zu „Übermittlungsoptimierung“. Dort könnt ihr in den erweiterten Einstellungen wahlweise die Geschwindigkeit oder die Prozentzahl der Bandbreite festlegen, die Windows 10 beim Download von Updates beanspruchen darf.

DNS ändern

Ebenfalls nützlich kann sein, den DNS unter Windows 10 zu ändern. Euer Provider stellt automatisch einen Dienst zur Verfügung, welcher Domain-Namen wie WindowsArea.de oder Wikipedia.org in die IP-Adresse des Servers umwandelt.

Einen anderen Anbieter hierfür zu verwenden als jenen, den euer Provider automatisch für euch wählt, kann eure Internetgeschwindigkeit verbessern.

Dazu navigiert ihr zu den Netzwerkeinstellungen und wählt dort „Adaptereinstellungen ändern“. In dem Fenster der Systemsteuerung macht ihr nun einfach einen Rechtsklick auf jenes Netzwerk, das ihr nutzt, sprich WLAN, Ethernet oder Bluetooth. Klickt dann auf „Eigenschaften“. Sucht  in der Liste nach „Internetprotokoll Version 4“ und macht einen Doppelklick darauf. Wählt ihr einen eigenen DNS-Server aus und gebt folgende IP-Adresse ein.

IPv4

  • 1.1.1.1
  • 1.0.0.1

IPv6

  • 2606:4700:4700::1111
  • 2606:4700:4700::1001

WLAN-Kanal am Router ändern

Besonders bei WLAN-Netzwerken auf der 2,4 GHz Frequenz kann es durch eine Überlagerung von Signalen auf einem Kanal zu Störungen kommen. Wer in einer Wohnung oder einem Reihenhaus lebt oder schlichtweg viele WLAN-Geräte im Haushalt hat, sollte Überschneidungen beim WLAN-Kanal möglichst zu verhindern versuchen.

Eine praktische Hilfe schafft hier die App WIFI Analyzer aus dem Microsoft Store. Die Anwendung zeigt euch alle WLAN-Netzwerke in der Nähe an sowie die Kanäle, auf denen sie sich befinden. Außerdem schlägt die App auch einen idealen Kanal für euer aktuelles Netzwerk vor, um Störsignale möglichst zu vermeiden.

Zum Ändern des Kanals müssens ich Nutzer in das Router-Interface einloggen und dort den WLAN-Kanal ändern. Sofern sie nicht geändert wurden, befinden sich die Login-Informationen für das Modem oder den Router meist auf dem Gerät selbst.

5 1 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments