Uncharted 4: Sony bringt eine PC-Version des Spiele-Klassikers

1

Uncharted 4 E3-Pressefoto

Uncharted 4 ist ein Exklusivtitel für die PlayStation 4, entwickelt von Sonys-Tochterunternehmen Naughty Dog. Nun hat Sony offiziell bekanntgegeben, dass dieser Titel seinen Weg zum PC finden wird.

Uncharted 4: PC-Version bestätigt

Sony hielt am 27.5.2021 eine Präsentation für ihre Investoren. Darin erwähnte man viele steigende Zahlen, die aussagen sollen, dass Sonys Gaming-Sparte blüht und gedeiht. Zusammenfassend erstellte man eine PDF-Datei, die einige interessante Informationen enthält. Unser Augenmerk liegt auf Seite 26.

Letztes Jahr veröffentlichte Sony ihren ersten PlayStation-Exklusivtitel für den PC. Dabei handelt es sich um das ursprünglich 2017 erschienende Horizon Zero Dawn, welches bei PC-Spielern sehr gut angekommen ist. Auch bei den PlayStation-Spielern gab es keinen großen Aufschrei, den man Anfangs befürchtete. Aufgrund dessen entschloss Sony sich dazu, viele weitere Spiele auf den PC zu bringen und sich dadurch einen neuen Markt zu erschließen.

Entsprechend kündigt man nun zwei Spiele für die PC-Plattform in der PDF an. Darunter Days Gone, welches am 18. Mai bereits seinen Weg zu Steam und Epic Games gefunden hat. Auch dieses Spiel kam sehr gut an, vor allem aufgrund einer hochwertigen PC-Portierung. Der zweite vermerkte Titel ist tatsächlich Uncharted 4 – A Thiefs End als PC-Version. Noch ist nicht bekannt, wann dieses Spiel erscheint und in welcher Form. Doch es handelt sich ohne Zweifel um eine positive Nachricht für alle PC-Spieler.

Uncharted ist einer der wichtigsten Marken von Sony, von einer ihrer wichtigsten Entwicklern. Entsprechend ist es ein mutiger Schritt, dieses Spiel auf den PC zu bringen, auch wenn die Reihe als beendet gilt. Es ist jedoch seltsam, dass man nur von Teil 4 spricht. Dies wäre die perfekte Gelegenheit gewesen, um die gesamte Reihe auf den PC zu bringen, damit PC-Spieler sinngemäß alles von Anfang an miterleben dürfen.

Erschwerend kommt hinzu, dass die ersten Spielstunden von Uncharted 4 sich sehr stark auf die Vergangenheit des Hauptcharakters konzentrieren, gepaart mit vielen Anspielungen auf die vorherigen Teile. Für Liebhaber der Spiele sind es sehr schöne Momente, doch wer noch nie einen Uncharted-Teil angefasst hat, für den wird es sehr zäh und langweilig. Ich kann mir gut vorstellen, dass manche Leute Anfangs etwas enttäuscht von dem Spiel sein könnten.

Ein gutes Spiel ist es trotzdem, keine Frage. Ich habe es selbst gespielt und für sehr gut befunden. Definitiv einer meiner Liebsten aus diesem Bereich, zusammen mit Uncharted 2.

PC-Spieler können den Konsolenkrieg ignorieren

Sony hat bislang zwar nur 2 Spiele auf PC veröffentlicht und mit Uncharted 4 ein Drittes angekündigt, doch die Zeichen verdichten sich, dass PC-Spieler in Zukunft keine PlayStation mehr kaufen müssen. Sony könnte in Zukunft viele Spiele auf den PC veröffentlichen, und ihre Exklusivität nur im Konsolenmarkt bewahren.

Diese Strategie fährt Microsoft schon länger. Es ist ihnen egal, ob Leute auf Konsole oder PC spielen, solange sie auf einer Microsoft-Plattform spielen. Deswegen veröffentlicht Microsoft alle Spiele für Xbox und den PC (Windows-Exklusiv).

Der Verkauf von Konsolen bringt schon lange kein Geld mehr ein. Man versucht die Hardware für möglichst wenig Geld anzubieten und den Verlust später wieder rein zu holen. Beispielsweise mit einer monatlichen Mitgliedschaft, um Multiplayer-Spiele spielen zu können. Eine weitere lukrative Einnahmequelle sind die Stores, in denen die Hersteller 30% Gebühren für jeden getätigten Einkauf nehmen.

Zwar wird man keinem PC-Spieler ein PlayStation Plus-Abonnement verkaufen können, doch durch die Spiele-Veröffentlichung lassen sich zusätzliche Millionen einnehmen, auf die ein Unternehmen nur ungern verzichtet.

Ich bezweifle zwar, dass Sony die neusten Titel auf den PC bringt, aber mit einem gewissen Abstand zur PlayStation-Veröffentlichung werden in Zukunft wohl die meisten Exklusivtitel für ein größeres Publikum verfügbar gemacht. Somit brauchen sich PC-Spieler keine Gedanken mehr zu machen, ob sie vielleicht noch eine Xbox oder PlayStation für eine größere Spieleauswahl erwerben sollen. Sie können einfach von jeder Plattform etwas spielen, ausgenommen Nintendo-Spiele.

Auch eigenständige Studios veröffentlichten ihre PlayStation-Titel auf PC

Bei Uncharted 4 hat Sony ein großes Mitspracherecht, denn der Entwickler gehört ihnen schließlich. Es gibt aber auch eine Reihe von PlayStation exklusiven Spielen, die von eigenständigen Entwicklern entwickelt wurden. Hier dient Sony nur als Publisher oder Finanzier. Auch aus diesem Bereich erreichten in letzter Zeit einige Spiele die Windows-Plattform.

Hierzu gehören die interaktiven Filme von Quantic Dream, wozu Heavy Rain, Beyond: Two Souls und Detroit: Become Human zählen. Von Kojima Productions veröffentlichte man ein Jahr nach PlayStation-Launch den hoch gelobten Titel Death Stranding ebenfalls auf Steam. Auch dieses Spiel verkauft sich sehr gut.

Ich werde mir die PC-Version von Uncharted 4 definitiv kaufen, auch wenn ich mir eine Kollektion aller Teile lieber gewünscht hätte. Das gibt es übrigens für PlayStation 4. Vielleicht bewirkt eine hohe Käuferschicht ja, dass die restlichen Teile folgen.


Via: PC Games Hardware

5 1 vote
Article Rating

Über den Autor

20 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea. | Instagram: @arminosaj | Twitter @Armin2208 | YouTube: Armin2208

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
TomTR
4 Tage her

Ich kann es kaum erwarten, es endlich auf dem PC zu veröffentlichen