Windows 10 Bildschirmtastatur wird zukünftig stark personalisierbar sein

1

Dieser Screenshot zeigt die Bildschirmtastatur von Windows 10

Microsoft arbeitet intensiv an einem verbesserten Nutzungserlebnis von Windows 10, auch für Tablets. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist ohne Zweifel die Bildschirmtastatur. In aktueller Form besitzt die von Windows zwar ein solides Grundgerüst dank SwiftKey-Technologie. Doch die Autokorrektur ist viel zu nachgiebig, die Eingabe verzögert und die Tastenanordnung nicht optimal.

In diesem Bereich hat sich bereits viel getan. Die aktuelle Insider-Version bietet eine schönere Optik, ein strukturierteres Layout sowie einen einfachen Zugang zur Zwischenablage und GIFs. Noch sind die Arbeiten nicht beendet, denn Microsoft entwickelt aktuell umfangreiche Personalisierungsoptionen für die Windows 10 Bildschirmtastatur. Der Twitter-Nutzer Albacore gewährte seinen Followern einen frühen Einblick.

Screenshot der versteckten Windows 10 Bildschirmtastatur-Einstellungen

Screenshot der versteckten Windows 10 Bildschirmtastatur-Einstellungen

Wie auf den Screenshots zu sehen, wird man in Zukunft viele feine Details einstellen können. Von den Farben der Tasten, deren Schrift und Umrandung bis hin zur Sichtbarkeit/Transparenz. In den Einstellungen befinden sich zusätzlich noch zwei wichtige Punkte. Besonders hervorheben möchte ich die personalisierbare Skalierung, also die Größe der gesamten Tastatur. Bei Geräten mit hoher Auflösung und niedriger Skalierung können die Tasten zu klein ausfallen. Aufgrund dieses Umstandes ist es sehr löblich, dass man sich bei Bedarf die Tastatur größer stellen kann.

Außerdem bietet Microsoft noch die Möglichkeit an, ein eigenes Hintergrundbild für die Tastatur festzulegen. Eine Option, die unter Android-Tastaturen bereits Gang und Gäbe ist. Die Kollegen von Windows Latest haben im Wallpaper-Ordner einer Windows Insider-Preview einen neuen Unterordner namens touchkeyboard entdeckt.

Dieser Ordner umfasst möglicherweise von Microsoft empfohlene Hintergrundbilder für die Bildschirmtastatur. Wie die konkrete Implementierung aussehen wird, ist noch unbekannt.

Insgesamt ist dies eine erfreuliche Entwicklung für die Windows 10 Bildschirmtastatur. Ich hoffe persönlich noch, dass die Autokorrektur etwas aggressiver wird, wie bei SwiftKey unter Android. Denn kleine Vertipper lässt die Windows-Bildschirmtastatur aktuell noch andauernd durch. Das ist sehr nervig, da dies den Schreibfluss andauernd stört.


Bild-Quelle von den Einstellungen: Twitter Albacore ; Quelle von der Wallpaper-Information + Bild-Quelle von den Explorer-Bildern: WindowsLatest

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

20 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea. | Instagram: @arminosaj | Twitter @Armin2208 | YouTube: Armin2208

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Androvoid
27 Tage her

Alles schön und gut, aber Microsofts mobiler Surface-/Tablet-Sparte mit Touch-Funktion fehlt dann am Ende doch wieder die ebenso wichtige, diese als Peripherie nach unten ergänzende eigene ultramobile Sparte, für die dann eine solch perfekt optimierte Tastatur eigentlich von sogar noch essentiellerer Bedeutung wäre..