Anleitung: Windows Sperrbildschirm deaktivieren / ausblenden

6

Windows Sperrbildschirm auf einem Chuwi Notebook

In dieser Anleitung zeigen wir euch, wie ihr den Sperrbildschirm unter Windows deaktivieren könnt. Dabei ist es ganz egal, ob ihr 10 oder 11 nutzt.

Sowohl unter Windows 11 als auch unter Windows 10 erscheint nach dem Computer-Start erstmal der Sperrbildschirm. Darauf abgebildet ist die aktuelle Uhrzeit sowie ein Hintergrundbild, ähnlich wie man es von Smartphones kennt.

Während ein Sperrbildschirm auf Tablets Sinn ergibt, ist es für PCs und Notebooks nur ein unnötiger extra Schritt, der die Passwort-Eingabe verzögert. Mich persönlich hat es sehr gestört, weswegen ich das Ganze deaktiviert habe. Und seitdem ich beim Login sofort das Pin-Feld sehe, macht Windows ein wenig mehr Spaß.

Windows Sperrbildschirm deaktivieren über Gruppenrichtlinien (benötigt Windows 10/11 PRO)

  1. Gibt in der Windows-Suche gpo ein. Daraufhin erscheint als Treffer Gruppenrichtlinien bearbeiten (Engl.: Edit group policy).
    Öffnet das Resultat per Enter.
  2. Navigiert euch im erscheinenden Fenster wie folgt vor:
    Zu Deutsch:
    Computer KonfigurationAdministrative VorlagenSystemsteuerung → Anpassung → Sperrbildschirm nicht anzeigen
    Zu Englisch:
    Computer ConfigurationAdministrative TemplatesControl PanelPersonalizationDo not display lock screen
  3. Doppelklick auf den Eintrag. Daraufhin öffnet sich ein weiteres Fenster.
  4. Ändert links oben die Auswahl von Nicht konfiguriert auf Aktiviert um.
  5. Klickt unten rechts auf Anwenden und schließlich auf OK.
  6. Nun könnt ihr die Fenster schließen. Nach einem (oder mehreren) Neustart(s) sollte die Änderung sichtbar sein.

Windows Sperrbildschirm deaktivieren über die Registry (geht auch mit Windows 10/11 HOME)

  1. Gibt in der Windows-Suche regedit ein. Daraufhin erscheint als Treffer der Registrierungs-Editor (Engl.: Registry Editor).
    Öffnet das Resultat per Enter-Taste.
  2. Entfernt oben in der Adressleiste den darin stehenden Text vollständig und fügt stattdessen folgenden Pfad ein:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Personalization
    Nach kopieren & einfügen nochmals Enter zur Bestätigung drücken. Anhand der Veränderungen an der linken Baumstruktur kann man erkennen, dass der Registy-Editor sich zu dem Pfad navigiert hat.
  3. Klickt auf der rechten Seite auf eine weiße leere Fläche und wählt im Kontextmenü Neu DWORD (32-Bit).
  4. Nennt den neuen DWORD-Wert NoLockScreen.
  5. Doppelklick auf den soeben erstellten Eintrag, wodurch sich ein kleines Fenster öffnet. Ändert dort den Wert in der Textbox von 0 zu 1 um.
  6. Anschließend klickt ihr auf OK und schließt alle geöffneten Fenster. Auch hier kann es ein paar wenige Neustarts brauchen, bis die Änderung festgelegt ist.

Noch mehr Tipps und Tricks für Windows gefällig?

Das war noch nicht alles! In Windows gibt es viel mehr Dinge, die es zu entdecken gibt. Dazu haben wir eine dedizierte Seite eingerichtet, auf der übersichtlich unsere Anleitungen aufgeklistet sind. Schaut gerne vorbei.

Windows 11 Hilfe & FAQ | WindowsArea.de

Auf unserem YouTube-Kanal zeigen wir euch ebenfalls regelmäßig Tipps und Tricks zu Windows.

WindowsArea – YouTube

5 1 vote
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

21 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments