GPD Pocket 3: Mini-Laptop mit modularer Komponente erreicht Crowdfunding-Ziel

0

GPD hat sich in den letzten Jahren mit sehr interessanter Hardware unter Tech-Enthusiasten einen Namen gemacht. Der chinesische Hersteller verkauft mittlerweile sehr erfolgreich zwei Serien an Mini-PCs, nämlich der Pocket-Serie an ultrakompakten Laptops sowie der Win-Serie an kleinen Handheld-Gaming-PCs.

Die dritte Generation der Pocket-Linie hat nun auf der Plattform Indiegogo sein Finanzierungsziel übertroffen. GPD konnte für sein Pocket 3 über 1,2 Millionen Euro sammeln von über 1.300 Unterstützern, die allesamt eine der beiden Varianten vorbestellt haben. Mit diesem Geld geht der GPD Pocket 3 Mini-Laptop nun in die Produktion und soll schon Anfang 2022 an die Vorbesteller ausgeliefert werden. GDP hat in der Vergangenheit bereits des Öfteren per Crowdfunding seine Vorbestellungen abgewickelt und entsprechend haben Kunden durchaus gute Erfahrungen bei der tatsächlichen Auslieferung der versprochenen Produkte gemacht. Für den Hersteller dient das Crowdfunding nunmehr als Hype-Maschine und Marketing-Werkzeug. Von Notwendigkeit dürfte man nicht mehr sprechen können.

Der GPD Pocket 3 ist ein kompaktes Notebook mit einem 8 Zoll IPS FullHD+ Display, welches dank eines interessanten, mittig befestigten Scharniers auch zum Tablet werden kann. Angetrieben wird das Mini-Notebook wahlweise von einem Intel Core i7-1195G7 Prozessor oder einem Pentium Silver N6000, wo es je nach Variante 16 oder 8 Gigabyte an LPDDR4X Arbeitsspeicher gibt. Preislich geht es ab 618 Euro los, während für das stärkere Modell 927 Euro fällig werden vor Steuern.

Spannend ist neben des Formfaktor allerdings der modulare Aspekt des Mini-Laptops: Auf der Rückseite finden sich rechts ein USB-C Eingang sowie ein HDMI Eingang. Somit können externe Geräte daran angeschlossen werden, beispielsweise Server. Dieser Anschluss kann jedoch auch ausgewechselt werden dank der angesprochenen Modularität und kann ersetzt werden durch einen weiteren USB-A-Port oder einen seriellen Anschluss. In vielen Betrieben könnte der GPD Pocket 3 somit ein wirklich praktisches Werkzeug sein. Systemadministratoren oder Netzwerktechniker könnten das kleine Notebook durchaus im Alltagsbetrieb gebrauchen.


Quelle: Indiegogo

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments