News

Forza Street: Microsofts schlechtestes Forza-Game wird eingestellt

Microsoft hat seit wenigen Jahren ein mobiles Racing Game namens Forza Street in den AppStores von Android und iPhones. Der Ableger der beliebten Forza-Serie an Rennspielen war ein peinlicher Versuch eines mobilen Arcade-Racers.

So war beispielsweise das Lenken eines Fahrzeugs nicht Teil des Games. Stattdessen konnten Spieler lediglich über einen einzigen Knopf die Geschwindigkeit ihres Fahrzeugs steuern, um in kurzen, simulierten Rennen den einen Rivalen zu schlagen. Das Gameplay drehte sich hauptsächlich um Mikrotransaktionen und darum, dass Spieler im Endeffekt neue Fahrzeuge freischalten. Ob man damit wirklich irgendetwas verdienen konnte, bleibt fraglich und der Zweck dieses Spiels erschloss sich uns nie wirklich.

Nun hat Microsoft die Einstellung von Forza Street offiziell angekündigt. Schon im Frühjahr 2022 wird das Spiel nicht mehr funktionieren. Wer das Game noch ausprobieren möchte, kann nun im Spiel sämtliche Zusatzartikel günstiger erwerben und alle Mikrotransaktionen wurden abgeschaltet. Zudem lädt sich der Energiespeicher nun schneller auf, womit Spieler länger zocken können. Wir sind allerdings sehr sicher, ihr verpasst absolut nichts, wenn ihr keine Zeit mit Forza Street verschwendet habt.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Windows Explorer bekommt “Zuletzt verwendet”-Abschnitt: Vorbereitung auf KI-Update

News

GameSir X4 Aileron: Kompakter Controller für Smartphones mit Hall-Effect-Joysticks und RGB

News

Qualcomm will Linux auf Snapdragon X-PCs bringen

News

Windows 11 Patchday bringt Werbung im Startmenü für alle

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments