Microsoft Edge auf Windows 11 bekommt Mica-Transparenz in Titelleiste

1

Nach der testweisen Einführung der Bing-Sidebar in Microsoft Edge, arbeitet der Konzern immerhin auch an einigen optischen Verbesserungen für seinen Browser. Der Mica-Effekt in Windows 11 soll künftig erneut die Titelleiste und Toolbar in den bekannten Milchglaseffekt hüllen.

Neue Akzente des Fluent Design halten demnächst im Microsoft Edge-Browser Einzug: In aktuellen Canary-Builds des Browsers bekommt die Software neue Titelleisten samt Mica-Effekt in Toolbar und Titelleiste verpasst. Die obere Leiste in Microsoft Edge erhält damit einen leichten Milchglaseffekt, welcher das Wallpaper dezent durchlässt. Dies war schon mal für Windows 11-Nutzer integriert, doch wurde urplötzlich aus dem Browser entfernt.

Das Feature befindet sich allerdings noch in einem experimentellen Stadium und muss zuvor unter den edge://flags Einstellungen aktiviert werden. Die Einstellung dort heißt:“Show experimental appearance settings“ und ist nur in der Canary-Version verfügbar. Nach Aktivierung des Features und Neustart des Browsers, werden Nutzer in den Einstellungen die Option finden, visuelle Effekte von Windows 11 für die Titelleiste und Toolbar zu aktivieren.

Aktuell warnt Microsoft, dass die neuen Design-Optionen sich aufgrund der frühen Entwicklungsphase noch negativ auf die Performance auswirken könnten. Zudem funktioniert die Einstellung nur mit dem standardmäßigen Edge-Design.

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments