Die Taskleiste von Windows 11 hat endlich ein Overflow-Menü für Insider

2

Microsoft veröffentlichte vor wenigen Minuten eine neue Windows-Version im Windows Insider Programm. Es handelt sich um Build 25163 für den Dev-Kanal. Zum einen sind die neuen Freigabe-Funktionen enthalten, über die wir heute Morgen bereits berichteten. Tatsächlich hat der Beta-Kanal diese Neuerung ein paar Stunden früher bekommen.

Taskleiste mit Overflow-Menü

Das zweite große Kernelement dieser Build ist das Overflow-Menü für die Taskleiste. Dieses erscheint, wenn so viele Anwendungen geöffnet sind, dass deren App-Icons keinen Platz mehr in der Taskleiste finden.

Unter älteren Windows-Versionen wurde dieses Szenario gelöst, indem die Taskleiste am Rand einen Pfeil hoch- und Pfeil runter-Button einblendete. Mit diesen konnte man zwischen mehreren Seiten blättern und somit tausende an Apps geöffnet haben. Unter Windows 11 ist es zum Status Quo dagegen so, dass bei einer vollen Taskleiste die hinzukommenden Apps einfach nicht erscheinen. Sie sind zwar offen, aber lassen sich nicht aufrufen. Aus diesem Grund ist es sehr erfreulich, dass Microsoft eine Lösung für das Problem vorlegt.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Windows-Entwickler das neue Overflow-Menü zu Windows 11 22H2 zurückportieren, noch bevor die große Aktualisierung offiziell erscheint. Von da an blenden sich bei einer vollen Taskleiste drei Punkte ein, die alle weiteren, offenen Apps beherbergen.

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

21 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments