Windows 11 22H2 mit Überlaufmenü & neuem „Öffnen mit“-Dialog

0

Screenshot von Alt + Tab in Windows 11

Die RTM-Version von Windows 11 22H2 ist langweilig, weil kurz vor Fertigstellung haufenweise Funktionen entfernt wurden. Doch glücklicherweise plant Microsoft diese mit einem kumulativen Update zurückzubringen. Eine neue Version des Updates erschien nun im Beta-Kanal des Windows Insider-Programms und bringt ein paar gute Neuerungen.

Weiterhin sind die Insider in zwei große Gruppen aufgeteilt. Die erste erhält Build 22622.440 mit den hier beschriebenen Neuerungen. Die anderen müssen sich mit Build 22621.440 ohne Neuerungen zufriedengeben.
Siehe: Insider: Windows 11 Beta-Kanal mit zweigleisigem Experiment.

Neuerungen in Build 22622.440

Menü beim Überlauf der Taskleiste

Kommt die Taskleiste an ihre kapazitiven Grenzen, so blendet Windows 11 22H2 jetzt ein Überlaufmenü ein. Dieses besteht aus der zuletzt im Fokus befindlichen App sowie aus einem Drei-Punkte-Menü. Beim Klick auf letzterem, öffnet sich eine kleine Box über der Taskleiste, die alle App-Icons enthält, die sonst keinen Platz fänden.

Innerhalb des Überlaufmenüs verhalten sich die Apps ähnlich zur normalen Taskleiste. Sie können Statusinformationen einblenden, wie einen Fortschrittsbalken oder Badge. Außerdem werden alle offenen Fenster dargestellt, sobald man mit der Maus über ein Symbol fährt. Abstriche muss man lediglich beim Drag & Drop machen, aber das sind wir von Windows 11 bereits gewohnt. Ebenfalls ohne Funktion ist ein Rechtsklick. Normalerweise sollte es die Jump-Liste aufrufen.

Öffnen mit-Dialog überarbeitet

Eine entfernte Funktion feiert ihr Comeback. Der überarbeitete Öffnen mit-Dialog ist zurück, um die Design-Konsistenz unter Windows 11 22H2 zu erhöhen. Ursprünglich wurde das Menü entfernt, weil Insider über eine langsame Performance klagten. Aus diesem Grund nahmen die Windows-Entwickler die nötigen Änderungen vor.

Dynamische Inhalte durch Widgets auf der Taskleiste

Das Eintrittstor zu den Windows Widgets dient zugleich als Informationsquelle für die aktuelle Wettervorhersage. Nun plant Microsoft, noch mehr Inhalte auf der Taskleiste darzustellen und diese dynamisch zu wechseln. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Aktienkurse aus eurer Watchlist, die sich einblenden, sobald ein großer Gewinn oder Verlust vorliegt.

Weitere Änderungen

  • Die Verwaltung von den installierten Anwendungen in den Einstellungen sollte nun in jedem Fall so funktionieren, wie es zuvor in der Systemsteuerung der Fall war. Das beinhaltet die Möglichkeit, Apps zu deinstallieren, die auf andere Komponenten aufbauen.
  • Die Handschriftliche Erkennung für EN-US wurde optimiert.

Behobene Fehler in 22622.440

  • Explorer.exe stürzt nicht mehr ab, wenn ein Monitor an- oder abgeschlossen wird.
  • Datei-Explorer
    • Microsoft hat ein paar Maßnahmen gegen Memory-Leaks bei der Nutzung von Tabs vorgenommen.
    • Die Sprachausgabe übersprang manchmal die Tab-Titel.
    • In der Vorschau vom Datei-Explorer, die in Alt+Tab oder in der Taskleiste sichtbar ist, wurde manchmal das Vorschaubild des falschen Tabs dargestellt.
    • Die Schaltfläche zum Erzeugen eines neuen Tabs überlappt nicht mehr mit dem Minimieren-Button.
  • Intelligente Aktionen (in Deutschland nicht verfügbar)
    • Manche Apps hingen sich beim Kopieren von Texten auf, wenn die intelligenten Aktionen aktiviert waren.

Neustes WindowsArea-Video

 


Quelle: Windows Insider Blog

5 1 vote
Article Rating

Über den Autor

21 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments