WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Anker Soundcore Motion Boom Plus Review: Unschlagbarer Party-Sound

Der Anker Soundcore Motion Boom Plus will pochenden Tieftönern und einem wasserdichten Design bei der nächsten Poolparty aufgeigen. Wir haben den portablen Bluetooth-Lautsprecher für euch getestet.

Kleine Bluetooth-Lautsprecher gibt es mittlerweile in allen Formfaktoren, von passen für Hosentasche bis Rucksack. Die kleinen Soundboxen mit höchstens zwei Treibern können allerdings kaum das Soundvolumen liefern, um im Freien mehr als nur Hintergrundmusik zu liefern. Damit bei Strand- oder Poolparty auch Stimmung aufkommt, braucht es das moderne Äquivalent einer echten Boombox.

Design und Verarbeitung

Der Soundcore Motion Boom Plus will genau das bieten und er soll dabei nicht nur eine Menge Sound liefern für vergleichsweise wenig Geld, sondern auch den Anforderungen der Outdoor-Nutzung gerecht werden.

Der Lautsprecher ist vollständig in hartes Plastik eingefasst, was immerhin dazu beiträgt, das Gewicht etwas zu reduzieren. Die Verarbeitung ist gut, auch, wenn das Produkt durch Design und Materialwahl nicht zwingend wie ein 200 Euro-Lautsprecher aussieht.

Mit vergleichsweise großen Abmessungen von 388 x 140 x 195 mm ist der Soundcore Motion Boom Plus etwas größer als seine direkte Konkurrenz und mit 2,4 Kilogramm auch nicht sonderlich leicht. Einen großen Teil dazu trägt auch der große Griff bei, welcher bei dem Preis auch gerne mit weichem Gummi versehen sein darf. Immerhin ist ein Schultergurt dabei, was das Tragen erheblich erleichtert und, womit beide Hände freibleiben können beim Transport.

Im Vergleich zum Vorgänger gibt es eine höhere Schutzklasse dank der IP68 Zertifizierung, wodurch das Produkt nun vollständig wasser- und staubfest ist, ideal für Pool- und Strandpartys. Laut Zertifizierung kann der Lautsprecher damit für bis zu 30 Minuten in Wasser eingetaucht werden, was jedoch aufgrund des Designs gar nicht notwendig sein wird. Der Soundcore Motion Boom Plus schwimmt nämlich an der Oberfläche und geht nur auf Tauchgänge mit, wenn er dazu gezwungen wird.

Insgesamt ist der Soundcore Motion Boom Plus ausreichend hochwertig verarbeitet mit geringen Spaltmaßen und einem guten, robusten Gehäuse. Man kann allerdings nicht behaupten, das Produkt hätte designtechnisch einen Premium-Anspruch, was aber durch die Robustheit kompensiert wird.

Steuerung und Anschlüsse

Der Soundcore Motion Boom Plus verfügt an der Front über 7 Tasten zur Bedienung des Lautsprechers. Alle Tasten sind gummiert und bieten ein solides, zufriedenstellendes Feedback beim Drücken. In der Mitte befinden sich die Lautstärkeregler sowie ein Pause-Knopf in Form eines Soundcore-Logos.

Links daneben findet sich der Bluetooth-Pairing-Knopf und ganz links kann der BassUp-Knopf gedrückt werden für einen zusätzlichen Bass-Boost. Ein schönes Detail hier ist, dass die Taste aufleuchtet, wenn der Modus aktiv ist und die Statusleuchte auch in der Soundcore-App unverzüglich synchronisiert wird.

Rechts gibt’s noch einen Einschaltknopf sowie einen Teilen-Knopf, worüber mehrere Soundcore-Lautsprecher miteinander synchronisiert werden können.

Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse hinter einer Gummi-Klappe, welche die Ports vor dem Eindringen von Flüssigkeiten schützt. Über den USB-C Port wird der Lautsprecher aufgeladen, während ein USB-A Anschluss zum Aufladen anderer Geräte benutzt werden kann. Der Anschluss liefert 18 Watt Ladeleistung dank Ankers PowerIQ 2.0-Technologie, was genügen sollte für die meisten Smartphones und auch so einige Tablets. Daneben gibt es auch einen 3,5 mm Klinkenstecker als Eingang für alle Geräte, die nicht über Bluetooth-Konnektivität verfügen.

Stabile Bluetooth-Reichweite

Der Soundcore Motion Boom Plus nutzt Bluetooth 5.3 für kabellose Soundwiedergabe, wobei wir mit dem iPhone XR eine richtig gute Bluetooth-Reichweite gemessen haben. Die Verbindung ist auf eine Distanz von 20 Metern absolut stabil und das Smartphone erreicht den Lautsprecher auch bis zu einer Distanz von etwa 50 Metern im Freien bevor es zu Abbrüchen kommt.

Genialer Sound für das Geld

Der Anker Soundcore Motion Boom Plus nutzt zwei 30W Tieftöner aus Titan und zwei 10W Hochtöner sowie zwei Passivmembrane für eine kombinierte Ausgangsleistung von 80W RMS.

Es sollte daher nicht überraschen, dass der Soundcore Motion Boom Plus außerordentlich laut wird, nicht nur angesichts des tragbaren Formfaktors. Er liefert mächtige, prägnante Tiefen, welche basslastige Musik auch im Freien zum Leben erweckt. Dank der verbauten Tweeter sind auch die Höhen nicht abgeschnitten, sondern sie sind schln klar und weisen kein Verzerren auf. Weder beim Bass, noch bei den Höhen ist Übersteuern zu vernehmen, selbst nicht bei höchster Lautstärke.

Und die Lautstärke ist bombastisch: Ich hatte nicht erwartet, dass 80W mit derart starken Bässen in so eine kleine Bluetooth-Kiste reinpassen. Raumfüllend ist entsprechend eine große Untertreibung, wenn man über den Soundcore Motion Boom Plus spricht. In einem 40 Quadratmeter Wohnzimmer kann daneben kein Gespräch geführt werden, wenn es aus der Bluetooth-Box donnert.

Ich hatte das Vergnügen, den Soundcore Motion Boom Plus auch bei der einen oder anderen Party einsetzen zu können. Selbst im Freien war es bei einem Abstand von 5 bis 10 Metern vom Lautsprecher nicht notwendig, die Lautstärke voll aufzudrehen. Selbst im Freien füllt der Soundcore Motion Boom Plus eine Gartenparty im Umkreis von 20 Metern problemlos mit lautem, klaren Sound aus. Idealerweise positioniert man den Soundcore Motion Boom Plus auf hartem Untergrund, wodurch die Bässe richtig schön zur Geltung kommen.

Bei Musik mit tiefen Bässen merkt man bei voller Lautstärke, dass der DSP den niedrigsten Frequenzbereich leicht zurückschraubt und die mittleren und höheren Bass-Bereiche präferiert. Das wird bei Songs wie Drakes Knife Hop bemerken, aber auch nur, wenn man den Song bereits auf einem Hifi-System mit 130W Subwoofer gehört hat.

Akkulaufzeit

Anker verspricht eine Spielzeit von bis zu 20 Stunden dank eines verbauten 13.400 mAh Akkus. Ob ihr diesen Wert erreicht, dürfte vornehmlich von der Lautstärke abhängen und natürlich der Tatsache, ob der Lautsprecher daneben auch als Powerbank zum Laden eures Smartphones verwendet wird.

In unserem Test konnten wir bei einer konstanten 40 Prozent Lautstärke nach zwei Stunden eine Reduktion der Akkuanzeige um nur etwa 10 Prozent bemerken. Rein rechnerisch sollte der Lautsprecher also die Herstellerangaben erfüllen, zumindest, wenn man das Produkt bei halber Lautstärke betreibt.

Dies sind durchaus beeindruckende Werte für einen Bluetooth-Lautstärke dieser Größe und mit einem derart starken Sound.

Preis-/Leistung

Es besteht kein Zweifel darüber, dass der Soundcore Motion Boom Plus mit seiner Konkurrenz den Boden aufwischt. Der kompaktere und teurere JBL Xtreme 3 kann damit weder bei Lautstärke, noch beim Klang mithalten.

Selbst zur UVP von 180 Euro ist der Motion Boom Plus von Soundcore absolut empfehlenswert, wenn man den Kompromiss der etwas größeren Bauform hinnehmen kann. Anker bietet allerdings regelmäßig schöne Rabatte auf Amazon, wo man das Produkt teilweise schon für 150 Euro bekommt. In Anbetracht des rabattierten Preises ist die Bluetooth-Kiste tatsächlich unschlagbar.

[eapi keyword=“B09VKZPST7″]

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Übersicht: Die besten Surface Pen Alternativen 2022

News

Windows 11 bekommt eigenes VPN-Symbol im Systemtray

News

Microsoft Store schlägt Schrott-Apps vor anstatt offizielle Office-Programme

News

Windows 11 Build 25247 bewirbt Webseiten in Startmenü-Empfehlungen

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments