Website-Icon WindowsArea.de

Windows 11 22H2: Performance-Probleme bremsen Update-Rollout

Das Windows 11 22H2 Update hat einen neuen Bug, welcher das Update für weitere Geräte blockiert. Aufgrund von Performance-Problemen bei Spielen hat der Konzern das Update nun für weitere Geräte zurückgezogen.

Eine weitere Gruppe an Geräten bekommt momentan das Windows 11 22H2 Update nicht mehr angeboten: Wer auf seinem Rechner regelmäßig spielt, wird die Aktualisierung nun entweder nicht bekommen oder sollte selbst einige Zeit lang davon Abstand nehmen. Microsoft scheint mit dem Update unabsichtlich den GPU Performance Debugging Modus eingeschaltet zu haben und bestätigte bereits, dass man an einer Lösung arbeitet.

Dabei häufen sich die Berichte über eine verringerte Gaming-Performance mit Windows 11 22H2 schon seit Monaten: Noch vor dem Release hatten Windows Insider davor gewarnt, dass die Leistung in Games fürchterlich gewesen sei. Microsoft scheint das Feedback allerdings ignoriert zu haben. Der Konzern möchte den Fehler „in naher Zukunft“ beheben und empfiehlt Nutzern, die regelmäßig auf ihrem Computer spielen, das Update aktuell nicht zu installieren.

Die mobile Version verlassen