News

Kostenloses Windows 11-Upgrade weiterhin für Windows 7 / 8.1 Nutzer möglich

Microsoft hat zum Launch von Windows 10 im Juli 2015 eine kostenlose Upgrade-Möglichkeit für Windows 7 und 8.1 Nutzer eingeführt: Die Aktion sollte ursprünglich nur ein Jahr gelten und sie ist offiziell auch seit 2016 beendet. Aufgrund der Art der technischen Umsetzung dürfte die Upgrade-Möglichkeit jedoch für immer – oder zumindest noch sehr lange – bestehen bleiben.

Der Support für Windows 7 ist bereits seit 2020 zu Ende und Windows 8.1 hat sein Support-Ende im Januar 2023 erreicht. Somit gibt es für beide Systeme mittlerweile keine Update-Unterstützung, sodass auch sicherheitsrelevante Patches dafür weder ausgerollt, noch entwickelt werden.

Die gute Nachricht ist jedoch für Nutzer, dass das Upgrade mit einem gültigen Windows 7 oder 8.1 Produktschlüssel weiterhin funktioniert. Windows 11 lässt sich nämlich weiterhin mit einem Windows 7 oder 8.1 Produktschlüssel installieren und aktivieren. Hierfür muss der Produktschlüssel allerdings während einer Clean Install benutzt werden. Dabei wird der Produktschlüssel in eine digitale Lizenz konvertiert, die mit der Hardware bzw. dem Microsoft-Account verknüpft wird.

Windows 11 Lizenzchaos erklärt

Ein Microsoft-Mitarbeiter hat bereits inoffiziell bestätigt, dass die Upgrade-Aktion im Grunde nur ein Marketing-Stunt war. Aufgrund der Art, wie Lizenzschlüssel bei Microsoft funktionieren, dürften Windows 7-Produktschlüssel noch sehr lange auch zur Aktivierung von Windows 11 genutzt werden können. Zudem scheint es nicht zwingend in Microsofts Interesse zu sein, das Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 einzuschränken. So sollen den ehemaligen Windows-Chef Terry Myerson eher Upgrade-Zahlen auf Windows 10 als verkaufte Lizenzen interessiert haben. Die beim Upgrade konvertierten Lizenzen sind dann allerdings nur noch für Windows 10 gültig und eben daraufhin nicht mehr für Windows 7 oder 8.1.

Nachdem aber Windows 10 Lizenzen auch für Windows 11 gültig sind, können Nutzer weiterhin von älteren Windows-Versionen direkt zur aktuellsten Systemversion upgraden, ohne dafür auch nur einen Cent zu bezahlen. Microsoft hatte zudem über 6 Jahre, die „Upgrade-Lücke“ zu beheben und mit dem kostenlosen Upgrade von Windows 10 auf Windows 11 hat man diese Möglichkeit – bewusst oder unbewusst – verlängert.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Avast: Privatsphäre-Apps sammelten Kundendaten — 16,5 Millionen Dollar Strafe

News

Microsoft PC Manager: Ein nützliches Tool für Windows 11?

News

Elon Musk findet heraus, dass Windows 11 einen Microsoft-Account erfordert

News

Windows 11 24H2 erfordert nun SSE4.2 und schließt weitere, alte CPUs aus

5 1 vote
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments