News

Windows 11 23H2 Update: Eine umfassende Übersicht über neue Funktionen und Verbesserungen

Microsoft arbeitet bereits aktiv am Windows 11 23H2 Update, das viele neue Funktionen und Verbesserungen mit sich bringt. Einige dieser Neuerungen sind bereits in den neuesten Insider-Vorschauen zu sehen und wir haben alle Neuerungen für euch zusammengefasst.

Video Rundschau mit Windows 11 23H2 Update

Wichtigste Neuerungen im Überblick

Die wichtigsten Neuerungen, die mit dem Windows 11 23H2 Update erwartet werden, sind:

  • Neuer Windows Copilot, angetrieben durch KI
  • Überarbeitete Benutzeroberfläche des Datei-Explorers
  • Native Unterstützung für RAR, 7-zip, TAR und GZ
  • Entgruppierung und Beschriftung von Apps in der Taskleiste
  • Neue Windows Backup App
  • Neue RGB-Beleuchtungssteuerungen
  • Neue Startseite für Einstellungen mit interaktiven Karten
  • Verwaltung von virtuellen Laufwerken (VHD, VHDX und Dev Drive) aus den Einstellungen
  • Neue Dev Home App für Entwickler
  • Aktualisierte Passkey-Erfahrung mit neuen Verwaltungseinstellungen
  • Widgets mit der Option, den Newsfeed zu deaktivieren und Widgets auf dem Desktop zu fixieren
  • Microsoft Store mit KI-Funktionen
  • Netzwerkverbesserungen in der Einstellungs-App
  • Neue Option zum Ausblenden von Zeit und Datum in der Taskleiste

Detaillierte Erläuterung der wichtigsten Neuerungen

Neuer Windows Copilot, angetrieben durch KI

Mit dem 23H2 Update führt Windows 11 den „Windows Copilot“ ein, einen neuen Chatbot-KI, der mit Bing Chat KI und Plugins von Drittanbietern integriert ist. Der Copilot erscheint als Sidebar, die rechts angedockt ist und nicht mit Ihrem Desktop-Inhalt überlappt. Ähnlich wie die Bing Chat KI auf dem Web und Mobilgeräten und die KI-Erfahrung auf Microsoft Edge, kann der Copilot für Windows 11 Ihnen bei komplexen Fragen helfen und Sie können um Umschreibungen, Zusammenfassungen und Erklärungen von Inhalten bitten, ohne den Browser zu öffnen.

Überarbeitete Benutzeroberfläche des Datei-Explorers

Obwohl der Datei-Explorer sein vertrautes Aussehen beibehält, wird er signifikante Änderungen erhalten. Windows 11 23H2 wird eine überarbeitete Version des Dateimanagers enthalten, die den XAML-Programmiercode und das neue WinUI 3 aus dem Windows App SDK (WASDK) verwendet. In dieser neuen Version findet ihr drei wichtige visuelle Änderungen vor, darunter ein neues Design der „Startseite“, eine neue „Galerie“-Ansicht und Verbesserungen der Kopfzeile des Programms.

Native Unterstützung für RAR, 7-zip, TAR und GZ

Windows 11 23H2 wird voraussichtlich auch eine native Unterstützung für die Archivformate RAR und 7-zip mit der neuen Integration des Open-Source-Projekts „libarchive“ enthalten. Die Unterstützung wird eine nahtlose Integration ermöglichen, um viele Archivdateiformate in der gleichen Weise zu öffnen und zu extrahieren, wie es heute mit Zip-Dateien über den Datei-Explorer bereits möglich ist.

Entgruppierung und Beschriftung von Apps in der Taskleiste

Microsoft arbeitet daran, die Einstellungen „Taskleistenschaltflächen kombinieren und Beschriftungen ausblenden“ zurückzubringen, um Benutzern zu ermöglichen, Beschriftungen auf zwei Arten anzuzeigen: „nie kombinieren“ oder „nur kombinieren, wenn die Taskleiste voll ist“. Die Funktion war in vorherigen Windows-Versionen enthalten, wurde allerdings mit der neuen Taskleiste für Windows 11 nicht übernommen. Microsoft bringt das Feature bald zurück, was sehr erfreulich ist.

Lautstärke-Mixer direkt in der Taskleiste

Der Lautstärke-Mixer ist in Windows 11 23H2 endlich zurück in der Taskleiste. Der Mixer befindet sich direkt im Action Center (Win + A) rechts neben der Lautstärkeregelung.

Neue Windows Backup App

Nach der Installation der Version 23H2 findet ihr auch eine neue „Windows Backup“ App, die allerdings nur OneDrive als Ziel für Backups zulässt. Sie erlaubt das Sichern des Desktops, des Bilder-Ordners sowie der Dokumente in OneDrive, synchronisiert eine Liste der installierten Apps und Programme, Einstellungen sowie neuerdings auch WLAN-Passwörter über Microsofts Cloud-Dienst. Lokale Backups sind damit nicht möglich und weder der Dateiversionsverlauf, noch die „Sichern und Wiederherstellen“-Funktion kann mit der neuen Backup-App verwendet werden.

Paint jetzt mit Dark Mode

Microsoft Paint wird mit der nächsten Version von Windows 11 aktualisiert und bekommt einen neuen Anstrich: Die App unterstützt künftig nämlich auch den Dark Mode nativ.

Neue RGB-Beleuchtungssteuerung

In dieser neuen Version des Betriebssystems aktualisiert Microsoft die Einstellungs-App mit einer neuen Seite „Dynamische Beleuchtung“, die es ermöglicht, beleuchtete Zubehörteile ohne Drittanbieter-Tools zu verwalten.

Neue Startseite für Einstellungen mit interaktiven Karten

Als Teil der Einstellungen-App führt das Entwicklungsteam eine neue „Startseite“ mit interaktiven Karten ein, die verschiedene geräte- und kontobezogene Einstellungen darstellen, die nach häufig verwendeten Funktionen gruppiert sind. Das Panel nutzt Microsoft daneben ebenfalls, um ein Konto-Dashboard darzustellen und Nutzer darüber zu informieren, dass Angebote wie Microsoft 365, der Xbox Game Pass und OneDrive existieren. Nur als kleine Erinnerung, sofern Nutzer von Windows 11 das aus irgendeinem Grund vergessen haben sollten.

Verwaltung von virtuellen Laufwerken (VHD, VHDX und Dev Drive) aus den Einstellungen

Als Teil der Speichereinstellungen fügt Windows 11 23H2 auch die Möglichkeit hinzu, virtuelle Laufwerke, einschließlich VHD, VHDX und Dev Drives, zu erstellen und zu verwalten.

Neue Dev Home App für Entwickler

Microsoft wird eine neue „Dev Home“ App einführen, um zu verbessern, wie Entwickler Anwendungen einrichten, testen und erstellen.

Aktualisierte Passkey-Erfahrung mit neuen Verwaltungseinstellungen

Windows 11 verbessert auch die Passkey-Erfahrung, indem es Benutzern ermöglicht, Passkeys mit der Windows Hello-Erfahrung zu erstellen und zu verwenden. Damit wird es möglich sein, Zugänge und Passwörter von Webseiten und Apps direkt in Windows 11 zu speichern und somit Windows Hello zu benutzen, um sich ganz ohne Passwort dort zu authentifizieren.

Microsoft Store mit AI-Hub

Microsoft kündigt an, dass es KI in die Microsoft Store App bringt, unter anderem. Laut dem Unternehmen wird die Microsoft Store App bald einen neuen „KI-Hub“ mit Apps enthalten, die „die besten KI-Erfahrungen, die von der Entwicklergemeinschaft und Microsoft erstellt wurden, kuratieren“.

Snap Layout Empfehlungen

Microsoft bringt nicht nur mit dem Windows Copilot etwas künstliche Intelligenz in sein System, sondern wird künftig basierend auf Nutzergewohnheiten auch Empfehlungen für die Snap Layouts machen.

Netzwerkverbesserungen in der Einstellungs-App

Als Teil der Netzwerkänderungen führt Windows 11 23H2 die Unterstützung für das Überbrücken von Adaptern durch den netsh-Befehl ein. „Passpoint“-Wi-Fi-Netzwerke unterstützen nun eine verbesserte Verbindungsleistung und zeigen eine URL in den Schnelleinstellungen an, um Benutzern Informationen über den Veranstaltungsort zu liefern. Außerdem funktioniert das Auto-Hotspot-Feature der „Ihr Smartphone“-App nun auch mit WPA3. Microsoft hat zudem implementiert, dass Passwörter von WLAN-Netzwerken nun auch in den Einstellungen betrachtet werden können.

Direkte Eingabe in Textboxen mit Windows Ink

Microsoft wird es künftig erlauben, Textboxen in Windows direkt auszufüllen, indem man einfach mit dem Stift in ein Textfeld schreibt. Das funktioniert in aktuellen Builds bereits in den Einstellungen und dürfte bald erweitert werden.

Widgets bald auch ohne News

Microsoft plant weitere Verbesserungen für das Widgets-Dashboard in Windows 11. Während unsere Wünsche nach Widgets auf dem Desktop eventuell bis Herbst nicht erfüllt werden, wird es Microsoft immerhin erlauben, die News aus dem Dashboard zu entfernen.

Der Konzern experimentiert allerdings mit Widgets auf dem Desktop und eventuell könnte es diese Änderung auch noch bis Herbst in das System schaffen.

Kleinere Änderungen und Verbesserungen

Neben den oben genannten Hauptfunktionen bringt das Windows 11 23H2 Update auch eine Reihe kleinerer Verbesserungen und Änderungen mit sich:

  • Verbesserungen bei Benachrichtigungen: Das System kann nun erkennen, ob der Benutzer mit Benachrichtigungen interagiert oder nicht, und einen Vorschlag machen, die Toast-Banner für solche Apps auszuschalten.
  • Verbesserungen bei der Eingabe: Das Update führt Emoji-Version 15 auf Windows 11 ein, mit neuen Designs, die mehr Herzen, Tiere und ein neues Smiley-Gesicht enthalten.
  • Verbesserungen bei der Sprachzugänglichkeit: Das Update führt neue natürliche Stimmen in Spanisch (Spanien und Mexiko), Chinesisch und Japanisch ein, die es den Benutzern von Windows Narrator ermöglichen, komfortabler im Web zu surfen, Mails zu lesen und zu schreiben und mehr.
  • Verbesserungen bei der Sperrbildschirm: Das Sperrbildschirm-Flyout wurde aktualisiert, um mit der Design-Sprache des Betriebssystems übereinzustimmen, einschließlich abgerundeter Ecken und Mica-Material.
  • Verbesserungen beim Startmenü: Das Startmenü erhält keine neuen visuellen Änderungen, aber das Ranking für die Anzeige der zuletzt verwendeten Dateien wurde aktualisiert und berücksichtigt nun, wann die Datei zuletzt verwendet wurde, die Dateierweiterung und mehr.
  • Verbesserungen bei den Einstellungen: Im Rahmen der Einstellungs-App-Erfahrung führt das Entwicklungsteam eine neue „Startseite“ mit interaktiven Karten ein, die verschiedene geräte- und kontobezogene Einstellungen darstellen, die nach häufig zugegriffenen Funktionen gruppiert sind.

Das Windows 11 23H2 Update bringt eine Fülle von neuen Funktionen und Verbesserungen, die das Benutzererlebnis verbessern und die Produktivität steigern sollen. Es wird erwartet, dass diese Änderungen in den kommenden Monaten für alle Benutzer verfügbar sein werden. Der Release ist für Herbst vorgesehen, allerdings könnte es wieder sein, dass Microsoft den Rollout in Moment-Updates aufteilt und einige Features dann erst später erscheinen.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Neue Mail-App: Sogar Microsofts KI ist nicht überzeugt

News

Windows 11: Microsoft hebt Nutzerdaten "ungefragt" in die Cloud

News

Neue PowerToys-Funktion erstellt eigene Vorlagen fürs Kontextmenü

News

Microsoft bestätigt folgende Limitierungen mit Windows 11 ARM

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments