News

Microsoft Event am 21. September: Diese Geräte erwarten wir

Microsoft wird am 21. September 2023 ein Presse-Event in New York abhalten, wo der Konzern die neuesten Innovationen rund um AI sowie seine Surface-PCs vorstellen wird. Die Gerüchteküche brodelt indes und basierend auf den aktuellsten Informationen haben wir für euch eine Liste jener Geräte zusammengestellt, die wir auf dem Event erwarten.

Surface Pro 10

Definitiv dazugehören wird allerdings die nächste Generation des Surface-Tablets, das Surface Pro 10. Traditionell werden die neuen Modelle im Herbst angekündigt und wenig später in den Verkauf gebracht. Allzu große Erwartungen gibt es nicht und die meisten Beobachter erwarten einen simplen Refresh zum Vorgänger, welcher wieder mit Intel- und Qualcomm-Prozessoren daherkommen wird. Dabei sollen Intels neueste, mobile Chips der 13. Generation darin zum Einsatz kommen.

Zwei Gerüchte sorgen allerdings für erhöhtes Interesse am Surface Pro 10: Einerseits soll Microsoft planen, diesmal zwei Größen anbieten zu wollen. Einerseits soll es ein kleineres 11-Zoll und ein größeres 13-Zoll Modell des Pro-Tablets geben. Andererseits behaupten einige Gerüchte, Microsoft könnte einige Verbesserungen für die Tastatur bereithalten. Nähere Details dazu gibt es allerdings nicht und selbst Informationen zu Qualcomms Angebot für das Surface Pro 10 sind bislang nicht durchgesickert.

Surface Laptop Studio 2

Das definitiv spannendste Gerät in Microsofts aktuellem Lineup ist der Surface Laptop Studio. Der Flaggschiff-Laptop mit dem „Designer-Scharnier“ dürfte in der zweiten Generation ein wohlverdientes Hardware-Upgrade erhalten, mehr als das allerdings auch nicht. Microsoft soll seinen Surface Laptop Studio 2 mit einem Intel Core i7-13800H und bis zu 64 GB an DDR5 SDRAM ins Rennen schicken samt einer Reihe an zusätzlichen, neuen Funktionen. Diesmal soll allerdings keine 50er-Serien GPU zum Einsatz kommen, sondern die neue, stärkere und vergleichsweise zum Vorgänger effiziente Nvidia GeForce RTX 4060 Grafikkarte. Eine AMD-Variante des Surface Laptop Studio 2 soll es in dieser Generation übrigens nicht geben.

Surface Go 4

Lang ersehnt ist auch der Nachfolger des Surface Go 3, welches im Jahr 2021 zuletzt aktualisiert wurde. Ursprünglich hieß es, das Surface Go 4 soll einen großen Refresh mitbringen samt einer neuen ARM-basierten Variante mit Qualcomms Snapdragon 7c-Chip. Microsoft scheint diese Pläne allerdings verworfen oder verschoben zu haben. Stattdessen dürfte das Surface Go 4 erneut nur als Intel-Variante erscheinen und zwar diesmal mit dem Intel N200-Prozessor.

Dieser selbst wird allerdings ein großes Performance-Upgrade gegenüber bestehenden Modellen bedeuten, denn selbst der Intel Core i3-10100Y in der Top-Konfiguration des Surface Go 3 bietet weniger Leistung. Beim Intel Prozessor N200 handelt es sich im Grunde um die auf Alder Lake N-basierten Nachfolger von Intels günstigster CPU-Serie, welche erst Anfang 2023 angekündigt wurde und lediglich 4 Kerne bietet, wovon es sich bei allen um die Effizienzkerne der Gracemont-Architektur handelt. Die Performance der aktuellen E-Kerne ist allerdings vergleichbar mit Intels Skylake-Kerne und der N200 sollte durchaus mit einem Core i5-8250U mithalten können, allerdings bei deutlich höherer Effizienz. Gerüchte zur Akkukapazität gibt es momentan nicht, aber durch die höhere Effizienz des N200-Prozessors könnten die Laufzeiten auch mit einem gleichbleibenden 28WH Akku etwas länger ausfallen.

Surface Laptop Go 3

Microsofts günstige Laptop-Serie könnte ebenfalls einen Refresh erhalten im Zuge des Events am 21. September. Dort soll es eine 128 Gigabyte SSD geben und neuere Intel Core i5-Prozessoren der 12. Generation. Das 3:2-Display und das Gehäuse dürfte sich mit dieser Generation aller Voraussicht nach nicht verändern.

Windows Copilot: Der neue AI-Assistent am Desktop

Im Zuge des Surface-Events möchte sich Microsoft auch sehr auf die neuen Funktionen des kommenden Windows 11 23H2 Updates fokussieren. Ein wichtiger Teil davon ist auch der neue AI-Assistent, welcher damit direkt auf den Desktop integriert wird.

Microsoft hat das Feature bislang nur für Windows Insider verfügbar gemacht und im Zuge des September-Events dürfte man es der generellen Öffentlichkeit vorstellen. Wir haben in unserem obigen Video allerdings bereits sämtliche Neuerungen des kommenden Windows 11 23H2 Updates vorgestellt.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

HP Statement zu fehlerhaften BIOS-Updates: Mehrere Modelle betroffen

News

Windows 11 24H2 Update: Microsoft startet finale Updates im Dev-Channel mit Build 26120.770

News

HP veröffentlicht fehlerhaftes BIOS-Update, bittet betroffene Nutzer zur Kasse

News

Windows 11 Build 26231: KI-Bearbeitung für Profilbilder und neue Dialogboxen

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments