News

Qualcomm Oryon Performance: Next-Gen Windows ARM-CPU soll Apple M2 schlagen

Neuen Berichten zufolge scheint die Entwicklung des Next-Gen Windows ARM-CPU von Qualcomm nicht ganz nach Plan zu laufen. Der Konzern hat bekanntlich Ende letzten Jahres infolge seiner Akquise von Nuvia seine neuen Qualcomm Oryon CPUs vorgestellt, welche die nächste Generation von Windows on ARM-Geräten betreiben sollen.

Für diese neuen Prozessoren benutzt Qualcomm bekanntlich die Technologie von Nuvia, welche ursprünglich eine CPU für die Nutzung in Servern entwickelt hatte. Dabei nutzt Qualcomm die Core-Komponenten von Nuvia (CPU-Kerne etc.) und soll diese erfolgreich mit seinen Uncore-Komponenten (Cache, Interconnect, etc.) von Qualcomms bisherigen Produkten „verschweißt“ haben.

Genau diese Fusionierung unterschiedlicher Prozessorkomponenten, welche nie füreinander vorgesehen waren, scheinen Qualcomm momentan große Probleme zu bereiten: Zwar sollen die Core-Komponenten von Nuvia ihre Leistungs- und Effizienz-Ziele erreichen, aber die Fusionierung von Core– und Uncore-Komponenten scheint Qualcomm vor mehr Herausforderungen zu stellen als erwartet. Diese könnten jedoch im nächsten Entwicklungsschritt einigermaßen behoben werden.

Mehr Leistung als Apple M2

Laut aktuellen Berichten sollen die Qualcomm Oryon-Chips allerdings dennoch mehr Leistung bieten können als Apples aktueller M2-Prozessor, welchen der Konzern in seinen aktuellen Produkten verbaut. Der Nachteil scheint jedoch zu sein, dass diese CPUs auch einen höheren Stromverbrauch aufweisen werden als die Apple Silicon-Chips. Konkrete Zahlen dazu gibt es allerdings nicht.

Der Performance-Vorteile dürfte jedoch vergleichsweise klein ausfallen und der Qualcomm Oryon-Prozessor für Windows on ARM-Laptops dürfte erst nach dem Apple M3 auf den Markt kommen. Somit könnten PCs mit ARM weiterhin Performance-Nachteile haben gegenüber ihrem Apple-Äquivalent.

Ursprünglich hätten die neuen Oryon-CPUs übrigens sowohl in Smartphones, als auch in Laptops verbaut werden sollen. Diese Ziele sind nun allerdings aufgrund des höheren Stromverbrauchs und der sich damit ergebenden Hitzeentwicklung verschoben worden. Es wird laut Berichten keine Qualcomm Oryon-CPUs für Mobilgeräte geben.

Eure Meinung: Wird Windows on ARM mit stärkeren CPUs bald konkurrenzfähig sein?


Quelle: SemiAccurate

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Qualcomm will Linux auf Snapdragon X-PCs bringen

News

Windows 11 Patchday bringt Werbung im Startmenü für alle

News

Opera bringt seinen Browser nativ auf Windows ARM

News

Microsoft bittet hunderte Mitarbeiter in China zum Umzug außer Landes

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments